TV-Tipp: „Ich mach mein Ding“ – Vierstündige Doku über Udo Lindenberg


von

Der Name der neuen Udo-Lindenberg-Dokumentation dürfte als deutsche Entsprechung von „I Did It My Way“ gemeint sein, Frank Sinatras melancholische wie triumphale Rückschau auf ein satt gelebtes Leben. Genuschelt von Udo Lindenberg wird eben „Ich mach mein Ding“ draus. Und das hat er ja auch immer getan, ob als langhaariger Provokateur oder als deutsche Ikone der Dreieinigkeit „Brille, Hut, geschürzte Lippe“ – Lindenberg blieb immer ein Original.

In der Dokumentation „Ich mach mein Ding“ werden 40 Karrierejahre von Udo Lindenberg auf vier Stunden runtergedampft. Familienmitglieder, Musikerkollegen und Freunde kommen zu Wort, alte Fotoalben werden aufgeklappt, und eine Menge Lieder zum besten gegeben. Zu sehen ist der Film am 21. September 2013 um 20 Uhr 15 auf VOX.