Highlight: Video-Galerie: Die zehn wichtigsten Mauersongs

U2: Auf diese Raritäten darf man sich in Hamburg freuen

Am 03. und 04. Hamburg treten U2 in der Barclaycard-Arena in Hamburg auf – bei zwei aufeinanderfolgenden Konzerten in derselben Stadt besteht die Hoffnung, dass die Band ihre Setlist ein wenig variieren wird.

Die „Experience + Innocence“-Tour bot bislang nicht all zu viele Überraschungen in der Songauswahl. Allerdings führten U2 bei ihrem zweiten Gig in Kopenhagen Stücke auf, die lange nicht gebracht wurden. Darunter „The Unforgettable Fire“ erstmals seit 2011, „Gloria“ als Europa-Tourpremiere, genauso wie „Who’s Gonna Ride Your Wild Horses?, das“ erstmals bei der „E+I“ auf unserem Kontinent aufgeführt wurde.

Und mit „Stay, Faraway, So Close!“ spielten U2 den „Zooropa“-Klassiker erstmals seit 1993 in voller Bandstärke.

Kooperation

U2: „Stay“

U2: The Unforgettable Fire


Bono von U2: „Musik ist sehr mädchenhaft geworden“

Der amerikanische ROLLING STONE hat unlängst ein ausführliches Interview mit Bono geführt und mit ihm unter anderem über das Album „Songs Of Experience“ (Kritik) geplaudert. Aber er hat auch seine Sicht zur aktuellen Musiklandschaft wiedergegeben und Sorgen geäußert. So sei sein Sohn zwar der Meinung, dass die nächste „Rock-&-Roll-Revolution unmittelbar bevorstehe“, Bono selbst hat jedoch eine sehr andere und auch sehr einseitige Sicht auf die Dinge. Er findet nämlich, dass „Musik sehr mädchenhaft“ geworden ist. Kurz darauf relativiert er seine Meinung aber noch: Wut tut gut „Das hat natürlich auch gute Seiten. Aber Hip-Hop ist aktuell der einzige Ort für…
Weiterlesen
Zur Startseite