Spezial-Abo

Freiwillige Filmkontrolle


U2: Das ist Bonos Lieblingsalbum aus diesem Jahr


von

Welche Musik finden eigentlich Musiker gut? Diese Frage hat Bono in einem neuen Interview beantwortet. Darüber hinaus plaudert er auch darüber, wie es zur Zusammenarbeit mit Kendrick Lamar kam.

Das ist Bonos Lieblingsalbum 2017

U2 haben in diesem Jahr selbst ein Album veröffentlicht. „Songs Of Experience“ (Review) heißt der neue Langspieler und er erschien am 01. Dezember 2017. Das Lieblingsalbum von Bono ist aber ein ganz anderes. Und zwar „Everything Now“ (Review) von Arcade Fire. Im Gespräch mit „Stereogum“ lobte der 57-Jährige es besonders für seine „Kühnheit“. Aber auch „4:44“ von Jay-Z und den Song „First World Problems“ von Chance The Rapper fand Bono gut.

Und apropos Rapper: U2 und Kendrick Lamar haben bereits mehrfach zusammengearbeitet. Alles fing damit an, dass U2 beim Track „XXX“ auf dem Album „Damn“ von Kendrick Lamar mitgewirkt haben. Kendrick Lamar wiederum ist auf „Songs Of Experience“ vertreten und zwar auf „Get Out Of Your Own Way“ und „American Soul“.

U2 sind Fans von Kendrick Lamar und so begann auch die Zusammenarbeit, wie The Edge berichtet:

„Es ist einfach so, dass wir Fans sind. Wir dachten darüber nach, welche Künstler wir wirklich respektieren und mögen und er war ganz oben auf unserer Liste. Wir suchen nach Künstlern, die eine ähnliche Gesinnung haben.“

Kürzlich gaben U2 auch erste Hinweise auf eine mögliche Europa-Tour im kommenden Jahr. Alle Infos dazu finden Sie hier:


Dies ist der Song zur Fußball-EM: Bono und The Edge mit DJ Martin Garrix

Bono und The Edge haben gemeinsam mit dem niederländischen DJ Martin Garrix einen neuen Song mit dem Titel „We Are The People“ geschrieben. Das Stück entstand schon, bevor die globale Verbreitung des neuartigen Coronavirus alle Großveranstaltungen unmöglich machte und ist die offizielle Hymne der UEFA für die Fußball-Europameisterschaft. Der Europäische Fußballverband hatte ursprünglich Garrix den Auftrag erteilt, einen Song für das Turnier zu produzieren. Die ersten Arbeiten für den Song begannen schon vor drei Jahren. Nach ersten Demos stellte der DJ nach eigenen Angaben fest, dass sich einige Gitarrenparts stark nach U2 anhörten. U2? Keine Chance! Er fragte laut US-Ausgabe…
Weiterlesen
Zur Startseite

3 Monate ROLLING STONE nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €