Toggle menu

Rolling Stone

Back to top Share
Artikel teilen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Whatsapp
  • Email
Search

U2: “Joshua Tree”-Baum von Fan zerstört

Kommentieren
0
E-Mail

U2: “Joshua Tree”-Baum von Fan zerstört

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

>>> In der Galerie: diese 41 Alben MÜSSEN 2015 erscheinen!

Für das Cover ihres 1987 erschienenen Albums “The Joshua Tree” ließen sich U2 mit einem der Palmlilienbäume ablichten und sorgten auf diese Weise dafür, dass das Gewächs in der amerikanischen Mojave-Wüste Weltruhm erlangte. Für die letzten zwei Jahrzehnte stellte der Baum ein beliebtes Pilgerziel dar, auch nachdem er im Jahr 2000 verdorrte und starb.

Nun wurde der Baum jedoch offenbar von einem etwas zu übermotivierten Fan zerstört. Auf der Fanseite “atu2.com” schrieb ein User, dass er bei einem Ausflug einen abgesägten Ast vorfand. “Letzten Sonntag [8. Februar] bin ich, wie jedes Jahr, zu dem Baum gefahren, um ein bisschen in Erinnerungen zu schwelgen. Nur um dann herausfinden zu müssen, dass irgendein Blödmann entschieden hat, dass es eine gute Idee sei, mit einer Säge einen Ast abzutrennen – vermutlich um ein Stück Holz als Andenken mitzunehmen. Was soll die Scheiße?”, schrieb der User “Hwy 190”.

Bis jetzt ist nicht bekannt, wer sich für die rüpelhafte Tat verantwortlich zeichnet oder wann genau es passiert ist. Dennoch hat “Hwy 190” einen guten Rat für den überambitionierten Fan. “Lass den verdammten Baum einfach in Ruhe, sodass andere Fans sich an ihm erfreuen können. Dann kann der Baum noch viele, viele Jahre an Ort und Stelle bleiben.”

Kommentieren
0
E-Mail

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel
Kommentar schreiben