Reeper Bahn Festival: pop’n’politics: präsentiert vom Rolling Stone
mehr erfahren



Spezial-Abo

Freiwillige Filmkontrolle


“Unser Lied für Stockholm“: Comeback für ESC-Vorentscheid


von

ARD und NDR suchen in wenigen Wochen nun doch „Unser Lied für Stockholm“. Damit kommt es zu einer Neuauflage der schon bekannten Wettbewerbe, wie der „Focus“ berichtet. Am 25. Februar sollen demnach ab 20.15 Uhr im Ersten zehn Kandidaten gegeneinander antreten. Der vom Publikum zum Sieger erklärte Musiker fährt dann zum Finale des Eurovision Song Contests nach Schweden.

Die neuerliche Entscheidung für eine Casting-Show folgt auf eine Farce, die ARD und NDR sicher so schnell wie möglich aus der Welt schaffen wollen: Mitte November wurde angekündigt, dass Xavier Naidooo zum ESC 2016 nach Stockholm geschickt werden soll.

Lediglich das Lied, das er bei dem Wettbewerb singen sollte, wäre dann bei einem Vorentscheid ermittelt worden. Nach heftiger Kritik an dem Sänger aufgrund von rechtspopulistischen Aussagen in der Vergangenheit (Stichwort: „Reichsbürger“), entschieden die Sender nach eindringlicher Diskussion, den Musiker nicht aufzustellen, um „ernsthaften Schaden“ vom ESC abzuweden.

Daraufhin zeigten sich viele Prominente und Künstler in Deutschland wie Herbert Grönemeyer und Marek Lieberberg mit einem offenen Brief in der „FAZ“ solidarisch mit Naidoo. Der erwies seinen Befürwortern allerdings einen Bärendienst, als er nur wenige Tage später den Song „Nie mehr Krieg“ ins Netz stellte, der mit allerhand provokativen Zeilen daherkam.

Das Finale des Eurovision Song Contests 2016 findet am 14. Mai in der Globe Arena in Stockholm statt. 2015 erhielt Deutschland mit der Sängerin Ann Sophie keinen einzigen Punkt.


Metallica-Fans rasten völlig aus und zerstören Konzertsaal in Orlando

„Metallica sind bekannt für ihre wilden Fans“, stand am Folgetag auf der Titelseite einer Zeitung Floridas. Nur wenige Stunden zuvor hatten Anhänger der Metaller am 16. März 1992 ein Konzerthaus in Orlando (Florida) in Schutt und Asche gelegt. Metallica blieb nichts anderes übrig, als für den gewaltigen Schaden aufzukommen. Die Band zahlte insgesamt 38.000 Dollar. Ein Abend der Musikgeschichte schrieb und wohl von keinem der Musiker gerne noch einmal erwähnt wird. Warum waren die Metallica-Fans so wütend? Metallica spielten im Circus Bowl in Orlando einen regulären Gig ihrer „Wherever We May Roam“-Tournee in Nordamerika. Die Musiker präsentierten die Songs ihres…
Weiterlesen
Zur Startseite