Toggle menu

Rolling Stone

Back to top Share
Artikel teilen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Whatsapp
  • Email
Search
Top-Themen

Video: David-Bowie-Tributkonzert mit D’Angelo, Ewan McGregor, Gary Oldman – Mike Garson bricht fast in Tränen aus

Kommentieren
0
E-Mail

Video: David-Bowie-Tributkonzert mit D’Angelo, Ewan McGregor, Gary Oldman – Mike Garson bricht fast in Tränen aus

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

„Celebrating David Bowie“ hieß eine Tributveranstaltung zu Ehren des Sängers, die am Montag (8. Februar) in Los Angeles statt fand.

Schauspieler Ewan McGregor intonierte „Heroes“, was entweder die dankbarste oder schwierigste Wahl des Abends gewesen sein dürfte. Der Mime hat es aber okay hinbekommen, schließlich durfte er 2001 in „Moulin Rouge!“ bereits Bowie covern:

Kollege Gary „Dracula“ Oldman wagte sich an „The Man Who Sold The World“, den emotionalsten Moment aber lieferte Bowies langjähriger Studio- und Live-Weggefährte Mike Garson. Nach einer ihn fast zu Tränen rührenden Rede intonierte der Pianist, wie er selbst sagte: erstmals nach 20 Jahren, „Aladdin Sane“ inklusive des legendären Klaviersolos. Als Seal für das selten honorierte „Bring Me The Disco King“ auf die Bühne kam, blieb Garson gleich dabei.

Kommentieren
0
E-Mail

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel
Kommentar schreiben