Video: Lightspeed Champion gibt mit „Devil In Disguise“ den Elvis


von

Wenn schon denn schon, dann schon richtig: Devonté Hynes mag mit seiner extravaganten Brille und seinen wilden Kopfbedeckungen ein wenig wirr aussehen: Wenn er jedoch musikalisch etwas anpackt, dann richtig. Schon sein Soloalbum „Falling Off Lavender Bridge“ war gelungen produzierter, ja geradezu glatter Pop – und das, obwohl manch einer nach seiner Krachphase als Mitglied der Test Icicles eher eine rumpelnde Lo-Fi-Platte erwartet hätte. So wundert es nicht, dass auch sein Zweitling „Life Is Sweet! Nice To Meet You“ wieder einiges an Ideen und Produktionsaufwand aufbringt: Unter der Leitung von Animal Collective-Produzent Ben Allen verbindet Hynes darauf 70er-Jahre-Gitarren mit Synthie-Sounds und klassischem Piano, während im Hintergrund auch schon mal griechische Chöre donnern können. Ende Januar erscheint mit „Marlene“ die erste Single daraus, bevor dann am 22. Februar das Album kommt.

Mit ebenso großem Eifer widmete sich Devonté Hynes kürzlich dem King Elvis persönlich. Er coverte mit befreundeten Musikern zu Ehren des 75. Geburtstags „(You’re The) Devil In Disguise“ und gab dabei nicht nur einen veritablen Crooner, er verwandelte sich für den dazugehörigen Videoclip auch in einen schwarzen Elvis.