Video: Metallica covern Prince-Song „When Doves Cry“

Video: Metallica covern Prince-Song „When Doves Cry“

Facebook Twitter Email Whatsapp
von

Es ist inzwischen zu einer Tradition geworden, dass Kirk Hammett und Robert Trujillo bei jedem Metallica-Konzert ihrer „European Worldwired“-Tour einen Song eines Künstlers covern, der aus demjenigen Staat oder Land kommt, wo die Band gerade auftritt.

So spielte die Band bereits Abbas „Dancing Queen“ in Stockholm, „Don’t Look Back in Anger“ von Oasis im englischen Manchester, oder auch „Marmor, Stein und Eisen bricht” in Hamburg. Diese Tribute bezeichnen die Mitglieder übrigens als „Doodles“, die immer vor Trujillos Solo „(Anesthesia) Pulling Teeth“ auftauchen.

Für ihren Besuch in Minneapolis entschieden sich Metallica dafür Prince Tribut zu zollen, der dort bis zu seinem Tod 2016 lebte. So stimmten der Gitarrist und Bassist „When Doves Cry“ an, den ersten Nummer-eins-Hit des verstorbenen Ausnahmekünstlers.

Im Original arrangierte Prince das Lied ohne Bass, sodass das Cover von Hammett und Trujillo umso besonderer klingt. Den Refrain überließ das Duo jedoch dem begeisterten Publikum. Die Band tourt noch bis zum März 2019 durch Nordamerika und wird dementsprechend noch einige außergewöhnliche Cover veröffentlichen.

Nickelback covern Metallica und das Internet rastet aus

Im Jahr 2004 haben Nickelback bei Rock am Ring gespielt und dort unter anderem „Sad But True“ von Metallica gecovert. Jetzt, 14 Jahre später, ging das Video viral und wurde über zwei Millionen Mal angeschaut. Und das Internet ist entsetzt. Nickelback machen gute Musik Der Grund für die Aufregung lässt sich in einem kurzen Satz erklären: Nickelback spielen gut. Chad Kroeger klingt sogar etwas wie ein junger James Hetfield, auch wenn er im Video eher aussieht wie Nicolas Cage. Doch das soll hier nichts zur Sache tun. Gegner von Nickelback sind entsetzt und nutzen Social-Media, um sich aufzuregen. So schreibt…
Weiterlesen
Zur Startseite