Highlight: Serien wie „Game of Thrones“: Diese Alternativen trösten Fans über das Aus hinweg

Dieses Video zeigt alle Toten in „Game Of Thrones“ – und es ist unfassbare 21 Minuten lang!

Man muss sich da nichts vormachen: Als Fan von „Game Of Thrones“ schaut man einem geordneten Massenmord zu. Die Fantasy-Reihe nach der Buchvorlage von George R.R. Martin ist von der ersten Sequenz an blutrünstig und gewalttätig. In jeder Folge gibt es Tote zu beklagen, sterben Helden in Schlachten und werden üble Gestalten gemeuchelt.

„Game Of Thrones“: Body Count!

Ein YouTuber hat sich nun an die schier unmögliche Aufgabe gewagt, alle Leichen der HBO-Serie in einem Clip zusammen zu tragen. Dabei werden nicht nur noch einmal die blutrünstigen Todesfälle gezeigt; es läuft auch eine Art „Body Count“. Was noch ganz zahm beginnt mit der ersten Szene der Serie, in der White Walkers zuschlagen, steigt bei den großen Schlachten massiv an.


Schon
Tickets?

SOUND: Das Musical Grease wird zur HBO-Serie

Game of Thrones, The Sopranos, True Detective. Oder wie wäre es mit Silicon Valley, Chernobyl und Six Feet Under? Die Liste der HBO-Erfolgsserien ist vor allem eines: lang! Wird eine neue Produktion des US-amerikanischen Senders „Home Box Office“ (HBO) angekündigt, stapeln sich die Ankündigungen im Mailpostfach des geneigten Serienfans. Nun soll der nächste Kracher kommen. Mit einer Geschichte, die inzwischen seit fünfzig Jahren Fans auf der ganzen Welt findet – dem Musical Grease. Release von „Grease: Rydell High“ Der Streaming-Deinst HBO-Max, der die Musical-Serie in Auftrag gegeben hat, soll bereits in wenigen Monaten an den Start gehen. Dass „Grease: Rydell High“ dann…
Weiterlesen
Zur Startseite