Willanders Album der Woche: Bruce Springsteen – „Hollywood Studios Live ’92“

ROLLING-STONE-Redakteur Arne Willander widmet sich in dieser „Wochentipp“-Ausgabe einer inoffiziellen Aufnahme Bruce Springsteens, die es schon seit langer Zeit als Bootleg gegeben hatte.

Sie zeigt den „Boss“ ohne E Street Band und auf Konzertreise für seine eher enttäuschendenAlben „Human Touch“ und „Lucky Town“. „Hollywood Studios Live ’92“ ist ein aufschlussreiches Dokument aus einer Phase, in der Springsteen versuchte sein Leben neu zu ordnen – und in der es ihm nicht immer gut ging:


Chris von Rohr: Paradiesvogel des helvetischen Hard Rock

Im Brustton der Überzeugung, alle Kleinkriege des Universums und so manchen „Seich“ überstanden zu haben, entlädt Chris von Rohr seine Lebenserinnerungen in äußerst vielstimmige Memoiren wie einst den jugendlichen Leichtsinn auf das Schlagzeug. Die Kindheit im provinziellen Solothurn ist von Rohr ein Graus, sie motiviert ihn aber früh zum Leben als ruheloser Streuner. Natürlich ist es ein Girl, das ihm die Musik in Form eines Chopin-Walzers näherbringt. Es folgen viele weitere Begegnungen mit solchen mal mehr und mal minder jungen Rehlein. Der Autor widmet ihnen und der Magie, die sie auf ihn ausüben, ganze Kapitel. Himmel, Hölle, Rock'n'Roll Überhaupt flankiert…
Weiterlesen
Zur Startseite