Willie Nelson will ins Marihuana-Business einsteigen


von

>>> In der Galerie: Die 100 besten Gitarren-Songs

Willie Nelson brüstete sich schon öfter damit, als einer der wenigen Menschen auf dem Dach des Weißen Hauses gekifft zu haben. Anscheinend meint es der 81-Jährige sehr, sehr ernst mit seiner Leidenschaft: Mit eigener Weed-Marke namens „Willie’s Reserve“ möchte Nelson bis 2016 Geschäfte in jenen Bundesstaaten der USA eröffnen, in denen der Verkauf von Cannabis legalisiert worden ist, wie „Consequence Of Sound“ berichtet.

Der Mann, der seinen Memoiren den rauchigen Titel „Roll Me Up and Smoke Me When I Die: Musings From the Road“ gegeben hat, möchte in den Läden ein „anti-Walmart“-Einkaufsgefühl vermitteln und durch die Marke einen Eindruck seiner Persönlichkeit verschenken.

Der Pressesprecher von „Willie’s Reserve“, Michael Bowman, betont, das Vorhaben sei nicht irgendeine vernebelte Spaß-Aktion, sondern “eine Kulmination von Willies Vision und seinem gesamten Leben“.

🌇Bilder von "Die 100 besten Gitarren-Songs" jetzt hier ansehen


Werbung

Eine wilde Achterbahnfahrt der Gefühle: 5 emotionale Momente in „The Last of Us“

„The Last of Us Part II“ ist ab jetzt für die PlayStation 4 erhältlich – hier erinnern wir an die emotionalsten Momente aus dem ersten Teil.

Mehr Infos
Iggy Pop erzählt Gute-Nacht-Geschichte über seinen geliebten Hund

Iggy Pop hat an einer neuen Podcast-Reihe namens „Bedtime Stories“ teilgenommen. Darin hört man ihn, wie er eine Geschichte über seinen Hund vorträgt. „Wer weiß, vielleicht sehe ich dich, wenn ich in den Himmel komme“, sagt Iggy emotional gegen Ende der Lesung. Das große Hundeglück In dem rührenden Audio-Stück denkt der Sänger generell über das „große Glück“ nach, das er mit „der einzigen Hundebeziehung, die ich je hatte“, erlebte. https://www.instagram.com/tv/CALQ8aTDrYF/?utm_source=ig_embed Die tägliche Reihe „Bedtime Stories“ ist ein Gemeinschaftsprojekt des New Yorker „New Museum“ und des Künstlers Maurizio Cattelan. Letzterer imaginiert mit dem Kunstprojekt nach eigenen Angaben eine „Möglichkeit des Zusammenbleibens…
Weiterlesen
Zur Startseite