Zur Ausstellungseröffnung: So entstand ‚David Bowie‘ in Berlin

Ab dem 20. Mai gastiert die Wanderausstellung ‚David Bowie‚ im Martin-Gropius-Bau. Passend zum Umzug von London in die Hauptstadt wurde die Schau um etwa 60 Stücke erweitert, die Bowies Aufenthalt in Berlin dokumentieren.

Als deutsche Kuratorin ist Christine Heidemann für den Berlin-Teil der Ausstellung verantwortlich. Wir trafen sie und sprachen mit ihr über die Herausforderungen, Berlin in die Schau zu integrieren und die Kernstücke der Ausstellung.

Sehen Sie das Video-Interview mit Christine Heidemann hier:


Schon
Tickets?

„Joker“-Publikum in Paris flieht panisch, als ein Mann „Allahu akbar“ ruft

„Joker“: pro und contra im Podcast: Ein Mann, der bei einer Pariser Vorführung von „Joker“ „Allahu akbar“ schrie, wurde von der Polizei festgenommen, nachdem der Zuschauer die Kinobesucher am Sonntagabend in Panik versetzt hatte. Laut „Le Parisien“ wurde der 34-jährige Mann verhaftet und unter psychiatrische Beobachtung gestellt. Eine Zeuge beschrieb, dass der Schreihals zunächst immer wieder „das ist politisch!“ brüllte und währenddessen laut lachte. Während einige den Besucher aufforderten, „die Klappe zu halten“, waren andere äußerst besorgt. „Leute gerieten in Panik, rannten zu den Ausgängen“ Nach den Rufen von „das ist politisch“ sei der Mann aufgestanden, um seine Hände auf…
Weiterlesen
Zur Startseite