Toggle menu

Rolling Stone

Back to top Share
Artikel teilen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Whatsapp
  • Email
Search

Zweieinhalb Stunden zu spät: Madonna stellt Publikumsnerven auf die Probe

Kommentieren
0
E-Mail

Zweieinhalb Stunden zu spät: Madonna stellt Publikumsnerven auf die Probe

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Schon wieder hat sich Madonna bei einem ihrer Konzerte verspätet – geschlagene zweieinhalb Stunden später als angekündigt betrat die Sängerin am Mittwochabend (16.03.) die Bühne in Brisbane. Obwohl es für Madonna offenbar fast schon zum guten Ton gehört, sich zu verspäten, hatten nur wenige Zuschauer wirklich Verständnis dafür.

Angekündigt war der Showbeginn für 21 Uhr, dieser wurde kurzfristig auf 22:30 Uhr verschoben. Los ging es dann aber erst um kurz vor halb 12 am späten Abend. Auf der Bühne riss sie dann Witze darüber: „Ich bin so gut wie nie zu spät. Das Problem seid ihr Leute, die hier so früh aufschlagen. Bleibt zu Hause, macht euch die Haare und legt Make-up auf, trinkt einen Tequila. Dreht euch einen. Nein, an den Scheiß glaube ich nicht. Kommt einfach später und ich muss nicht so früh da sein. Wir haben noch drei weitere Shows und wir wollen das Problem beheben.” Was genau „das Problem” ist, das für Verzögerungen sorgt, erwähnte sie allerdings nicht.

Die „Brisbane Times“ bezeichnete Madonnas Verhalten als unfassbar arrogant. Bei Twitter meldeten sich Konzertgänger zu Wort: „Das Lustigste ist, dass ihr alle glaubt, Madonna würde sich darum scheren, dass ihr morgen früh arbeiten müsst…”

Die eigentliche Show habe die Besucher dann aber doch überzeugt:

 

Einige Besucher verlangten bereits ihr Geld zurück – manche machten sich bereits vor Showbeginn auf den Heimweg, andere mussten früher gehen, um überhaupt noch nach Hause zu kommen. Die öffentlichen Verkehrsmittel fuhren nämlich nur bis kurz nach Mitternacht. Fans, die Karten für das zweite Konzert in Brisbane heute Abend (17.03.) haben, wurden bereits gewarnt, dass es zu Verzögerungen im Ablauf kommen könnte. „Wir bitten Konzertgänger dies mit Hinblick auf eine sichere Rückfahrt zu berücksichtigen.”

Kommentieren
0
E-Mail

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel
Kommentar schreiben