ROLLING STONE-Ausgabe 07/2019 MIT EXKLUSIVER PHIL COLLINS 7-INCH SINGLE

Alanis Morissette

Alanis Morissette haben wir außerdem gefunden in:



    Alanis Morissette schrieb mit „Ironic“ und „Hand In My Pocket“ ihre größten Hits. Ihr Album „Jagged Little Pill“ (1995) erhielt allein in den USA 16 Mal Platin und verkaufte sich weltweit rund 33 Millionen Mal. Morissette gewann insgesamt sieben Grammy Awards und wurde zwei Mal für den Golden Globe nominiert. Neben ihrer musikalischen Karriere ist sie auch als Schauspielerin aktiv, jedoch mit weniger Erfolg.

    Die 1974 in Ottawa, Ontario, geborene Alanis Nadine Morissette veröffentlichte 1991 ihr Debüt-Albums „Alanis“. Die Songs wie „Too Hot“ hatten mit ihrem später prägenden rockigen Stil noch wenig gemein und orientierten sich am Dance-Pop. Dennoch konnte Alanis Morissette mit Platz 28 ihre erste Chartplatzierung in Kanada erzielen.

    1995 entfernte sie sich von diesem Image und schrieb mit 20 Jahren ihr Album „Jagged Little Pill“, das ein unerwarteter Welterfolg wurde. Mit den Hit-Singles „You Oughta Know“, „Hand In My Pocket“, „Head Over Feet“ und vor allem „Ironic“, ihrem erfolgreichsten Song, kletterte das Album bis auf die ersten Plätze der internationalen Charts. Alanis Morissette erzielte in 13 Ländern mehrfach Platin-, in Kanada sogar zweimal Diamant-Status. Damit wurde sie zum Weltstar.

    Anzeige

    Das Nachfolge-Album „Supposed Former Infatuation Junkie“ konnte an den Erfolg anknüpfen, 1999 spielte Alanis Morissette eines der legendären MTV-Unplugged-Konzerte und steuerte zum Film „Stadt der Angel“ einen Song bei, der zwei Grammy Awards gewann. Auch in den Folgejahren blieb ihr Erfolg ungebremst, ihr Album „Under Rug Swept“ hatte mit „Hands Clean“ und „Precious Illusions“ zwei internationale Hits.

    2005 bewies sich Alanis Morissette erneut als Filmkomponistin und steuerte mit „Wunderkind“ einen Song zum Film „Die Chroniken von Narnia: Der König von Narnia“ bei, für den sie erneut eine Golden-Globe-Nominierung erhielt. 2008 entwickelte sich ihr musikalischer Stil in eine elektronischere Richtung. „Flavors Of Entanglement“ reichte jedoch weder kommerziell noch künstlerisch an die vorherigen Alben heran.

    Anzeige

    iPhone XR für 1 €* im Tarif MagentaMobil L mit Top-Smartphone

    • 6,1″ Liquid Retina Display
    • leistungsstarker Smartphone Chip
    • revolutionäres Kamerasystem

    Bei der Telekom bestellen

    Todestag von Heath Ledger: Für „The Dark Knight“ schrieb er ein Joker-Tagebuch

    „Method acting“ bedeutet, sich vollkommen in Rollen zu versetzen, bewusst und unterbewusst. Auch Heath Ledger benutzte diese berüchtigte  Schauspielermethode, um sich auf seine Filmdarstellungen vorzubereiten. Er starb am 22. Januar 2008 – sein später mit einem Oscar gekrönte Part als Joker in „The Dark Knight“ war gerade abgeschlossen – an einer wohl versehentlichen Überdosis Schlaftabletten. Um sich in den Joker einzuarbeiten, schloss sich der 28-Jährige einen Monat lang in ein Hotelzimmer ein und benutzte ein Tagebuch, um sich Notizen zu seiner Rolle als psychopathischer Schwerverbrecher und Gegenspieler Batmans zu machen. Ausschnitte aus diesem Tagebuch kann man in der Doku „Too…
    Weiterlesen
    Zur Startseite