Erste Allgemeine Verunsicherung


Erste Allgemeine Verunsicherung im Überblick:

26.10.2017:  Über die Mysterien der ungefähr zehn Videos bei einem neapolitanischen Musiksender in Eric Pfeils Pop-Tagebuch: Bella Napoli

23.02.2017:  Auf der Suche nach Johnny Avila, der bei Jonathan Richmans Modern Lovers spielte in Eric Pfeils Pop-Tagebuch: Trommler-Enigma

18.09.2015:  Der Irrsinn geht steil, wenn der 1. FC Köln auf Borussia Mönchengladbach trifft. Nicht erst seit der Ära Netzer/Overath steigert sich das Umfeld regelmäßig in hysterische Gefühlswallungen. Die Mailänder Scala ist nichts dagegen. in Köln gegen Gladbach – das brisanteste Derby der Bundesliga

27.08.2015:  Eric Pfeil spricht in seinem Pop-Tagebuch über großartige Bands und Musiker mit dem Buchstaben "E" - von Eggs bis Electric Light Orchestra. in Eric Pfeils Poptagebuch: Warum es sich lohnt, nach Musikern und Bands mit dem Buchstaben "E" zu suchen

17.11.2014:  Die EAV sagt einen geplanten Festival-Auftritt ab. In den sozialen Netzwerken wird spekuliert, ob das an Frei.Wild liegt. in Wegen Frei.Wild? Erste Allgemeine Verunsicherung sagt Alpen-Flair-Festival ab

23.09.2014:  Erwähnte ich schon die Göttlichkeit der neuen Platten von Chuck Prophet, Ty Segall und The Growlers? Ach, tat ich schon? Nun, dann nehme ich jetzt mein Pferdehalfter von der Wand, klappe meinem Gaul die Scheuklappen über und reite in eine Welt, in der bessere Lieder über mich geschrieben werden ... in Eric Pfeils Pop-Tagebuch: Bruce Low schrieb nie ein Lied über mich

18.07.2014:  Zum 25. Mal treffen sich in diesem Jahr Fans aus aller Welt im beschaulichen Bad Doberan, um FRANK ZAPPA zu feiern. Aus diesem Anlass nähert sich der Schriftsteller Peter Wawerzinek poetisch und streng subjektiv dem Genie und dessen Anhängern – und würdigt seinen Schulfreund, den Zappanale-Initiator Wolfhard Kutz. in Frank Zappa, Meister vieler Klassen – 25 Jahre Zappanale

03.06.2010:  Artikel gefunden in Charts)

03.02.2009:  Warum der Engländer so ist, wie er eben ist, erklärt am besten einer von ihnen. Etwa Robyn Hitchcock. in Der Zorn des Besiegten

03.02.2007:  "50 Jahre Austropop" wurden kürzlich mit einer mehrteiligen Filmdokumentation gefeiert - das außerhalb von Österreich herrschende Klischeebild von Nockerln-Schlager, Dialekt-Rock und Skihütten-Klamauk konnte auch so nicht gelöscht werden. Oder gerade so nicht. Christian Schachinger, Musikchef beim "Standard" in Wien, über die Frage, wieviel Austro der Pop verträgt. in Schmäh und Schatten

03.07.1995:  Artikel gefunden in CUS - Pop und Soziologie - von Elvis bis Ice T.