Kurt Vile & The Violators


Kurt Vile & The Violators im Überblick:

14.07.2021:  Mit einem Coveralbum der legendären Platte „The Velvet Underground & Nico“ würdigen zahlreiche Musiker*innen die New Yorker Experimental-Rock-Gruppe. in The Velvet Underground & Nico: Tributalbum „I'll Be Your Mirror“ angekündigt

02.05.2019:  Der Ausnahme-Künstler aus Amerika erntet hierzulande noch zu wenig Anerkennung – das soll sich ändern, wenn Gunn mit seinem aktuellen Album „The Unseen In Between“ im September erneut nach Deutschland kommt. in ROLLING STONE präsentiert: Steve Gunn

04.11.2017:  Rückblick ROLLING STONE Weekender: Jochen Distelmeyer, Glen Hansard, Steve Gunn, Rostam, Hurray for the Riff Raff und viele mehr – die Auftritte in ROLLING STONE Weekender, Freitag-Review: Soul-Beschwörungen und karibischer Rock'n'Roll

17.03.2016:  An „Day Of The Dead“ sind Gaststars wie Wilco, Mumford And Sons, Justin Vernon, The War on Drugs, The Flaming Lips und Anhoni beteiligt. in The National bringen Tribute-Album für The Grateful Dead heraus - unzählige Gaststars dabei

02.04.2012:  Satte 33 neue Namen sind ab sofort auf dem Line-up des Hurricane zu finden: Mit den Shins, Mars Volta, Eagles Of Death Metal, Selah Sue und Bombay Bicycle Club sind viele schmackhafte Acts dabei. in Hurricane / Southside: The Shins, Selah Sue, Mars Volta, M. Ward und 29 andere neu dabei!

03.03.2012:  Große Ereignisse und so weiter: Wenn vom 22. bis zum 24. Juni erneut das Doppelfestival Hurricane/Southside über die Bühne geht, wird auch der ROLLING STONE wieder vor Ort sein. Wie bereits im vergangenen Jahr präsentieren wir beide Veranstaltungen - beim Hurricane in Scheeßel mit dem bewährten ROLLING STONE-Stand, an dem wir Sie herzlich begrüßen wollen. in RS präsentiert: Hurricane/Southside

Reviews zu Kurt Vile & The Violators


  • Kurt Vile - Childish Prodigy

    Der schnarrende Sprechgesang von Kurt Vile erinnert bisweilen an Lou Reed, doch brodelt in dem Songschreiber aus Philadelphia zu viel Wut, als dass er wirklich cool klinge könnte. Wenn er im bedrohlichen „Dead Alive“ brüsk „Let’s try and have a good time“ vorschlägt, weiß man schon: Das wird nichts. Viles spröder Indie-Rock bleibt trotzdem spannend, […]