Toggle menu

Rolling Stone

Back to top Share
Artikel teilen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Whatsapp
  • Email
Search

Aalhaus, Hamburg

Kommentieren
0
E-Mail
Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare

Anschrift:
Aalhaus, Hamburg
Eggerstedtstraße 39
22765 Hamburg
Alle Konzerte in Hamburg

Webseite: www.aalhaus.de

Oktober 2016

November 2016

Karte und Anfahrt

Kommentieren
0
E-Mail

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel
Zuletzt kommentiert
Meistgelesen
Neue Reviews
  • Nirvana Nevermind

    Wir schreiben die Geschichte, und wir haben entschieden: Nirvana gehören ins Pantheon der Popkultur, und „Nevermind“ ist das beste Album der Neunziger. Wir, das sind die Musikhörer der Welt, die Fans, die Journalisten, die Teenager und alle, die mal Teenager waren und die wieder Teenager sind, wenn „Nevermind“ läuft. Wie kaum eine zweite Band machten […]

  • Pixies 25 Jahre “Trompe Le Monde”

    Es ist in Vergessenheit geraten, dass „Trompe Le Monde“, der vorläufige Schwanengesang der Pixies, der Band seinerzeit beste Besprechungen einbrachte. Heute glauben viele zu wissen, dass die Musiker nach „Doolittle“ von 1989 kontinuierlich abbauten – aber wie beim Vorgänger „Bossanova“ wurde damals die Weiterentwicklung des Sounds hin zu mehr Surf, Piano und Romantik bejubelt. Fans […]

  • LenaLove Regie: Florian Gaag
    22. September 2016

    Das Vorstadtidyll kann eine Hölle sein, vor allem wenn man wie Lena 16 Jahre alt ist, sich die beste Freundin dem nächstbesten It-Girl des Jahrgangs zuwendet, der heißeste Flirt nur heiße Luft ist und die Eltern mit sich selbst zu tun haben. Der Trost für die innere Einsamkeit wartet online. Bei LenaLove (so ihr Profilname […]

  • David Bowie Who Can I Be Now?…

    Zweite Box mit Alben des großen Pop-Eklektikers – leider ohne überraschende Zusätze, dafür mit vielen Remixes

  • Jenny Hval Blood Bitch

    Die Norwegerin mit einem Goth-Pop-Album über Menstruation