Kooperation

Musik als Erinnerungsanker: »Diese Songs veränderten unser Leben


powered by:

Ein Film ohne Soundtrack? Undenkbar! Und das gilt auch für unser Leben: Viele Momente sind unweigerlich mit Melodien, Textzeilen oder einem bestimmten Rhythmus verknüpft – schließlich transportiert nichts Emotionen besser als Musik. Sei es ein mitreißender Popsong, eine Schmuseballade oder hämmernder Rock – jeder von uns hat diesen einen Song, bei dem sofort das Kopfkino angeht, der uns in die Jugend zurückkatapultiert oder uns Gänsehaut beschert. Hier sind neun Beispiele von unsterblichen Tracks – und Momenten, die persönlicher nicht sein könnten.

Warum hat Musik so eine Macht über uns?

Psychotherapeut und Buchautor Dr. Christian Lüdke: „Wer fühlen will, muss hören! Musik ist der größte Erinnerungsanker und Emotionsträger überhaupt. Sie aktiviert unser Motivationszentrum im Gehirn und setzt die Glückshormone Endorphin, Serotonin und Dopamin sowie das Vertrauens- und Kuschelhormon Oxytocin frei, was uns in einen natürlichen Rauschzustand versetzt. Es wirkt wie eine Belohnung auf unser Gehirn und macht auch in gewisser Weise süchtig. Wir wollen immer mehr, denn die mit Musik assoziierten Gefühle und Erlebnisse lösen Gänsehaut, Schauer auf dem Rücken, Freude, Tränen uvm. aus. Bei mir ist das vor allem bei ‚Piano Man‘ von Billy Joel der Fall.“

Christian, 59 Jahre
„Piano Man“ von Billy Joel

„1997 hatten all meine Freunde bereits Frau und/oder Kinder, aber mir war klar, dass ich niemals heiraten würde. Dann kam Kerstin in mein Büro… Sie lebte damals in einer kleinen Kölner Bude, die mit offener Ofentür geheizt wurde. Immer, wenn wir uns dort trafen, lief ‚Piano Man‘ in Dauerschleife. Das Lied verbindet mich mit ihr, es rührt mich jedes Mal fast zu Tränen. Bei meiner ersten Übernachtung schliefen wir gemeinsam unter einer Bettdecke – das tun wir bis heute. Drei Monate nach unserer ersten Begegnung haben wir geheiratet. 22 Jahre und zwei wundervolle Töchter (18, 20) später kann ich sagen: Ehemann zu werden war die beste Entscheidung meines Lebens.“

Sebastian, 34 Jahre
„Summer of `69“ von Bryan Adams

Stefan Schejok/privat
privat