Meldungen

Mumford & Sons, die Rolling Stones, Alt-J, Jack White u.a. für die Brit Awards nominiert

Die diesjährigen Brit Awards versprechen interessant zu werden. Es wurden unter anderem Alt-J, Mumford & Sons, die Rolling Stones, The xx, Bruce Springsteen, die Black Keys, Jake Bugg und Jack White nominiert.

Die Nominierten für die diesjährigen Brit-Awards sind recht interessant in diesem Jahr. Vor allem in den Kategorien "Beste britische Band" und "Bestes britisches Album". In ersterer sind Alt-J, Mumford & Sons und The xx nominiert. Um das "Beste britische Album" müssen sich nur Alt-J und Mumford & Sons streiten.

Auch die Entscheidung, ob Jake Bugg oder Alt-J die bessere Wahl als "Britischer Newcomer" ist und Jack White oder Bruce Springsteen "Bester internationaler Künstler" seien, würden wir nicht gerne fällen. Bei der "Besten internationalen Band" fällt diese unlängst leichter. Auf jeden Fall sind die diesjährigen Nominierten gut gewählt.

Über eine dreifach-Nennung freuen sich - das nehmen wir zumindest an - Mumford & Sons ("Bestes britisches Album", "Beste britische Band", "Bester Live-Act") und Alt-J ("Beste britische Band", "Bestes britisches Album" und "Britischer Newcomer").

Muse wurden "nur" zwei Mal nominiert, wenig überraschend wurde ihr neues Album "The 2nd Law" nicht aufgelistet, dafür aber ihre Qualitäten als vermeintlich "Beste britische Band" und "Bester Live-Act".

Auch Amy Winehouse wird eventuell posthum als "Beste britische Künstlerin" geehrt und tritt hier unter anderem in Konkurrenz mit Natasha Khan a.k.a. Bat For Lashes und Jessie Ware.

Auch erwähnenswert sind die Nennungen der Black Keys, Ben Howard, Frank Ocean und ja, die Rolling Stones auf ihre alten Tage, in deren Fall als vielleicht "Bester Live-Act".

Die Brit Awards werden am 20. Februar in der Londoner O2-Arena verliehen.  Dort werden dann Muse, One Direction (ja, leider…) , Robbie Williams, Emeli Sandé, Mumford & Sons und Ben Howard auftreten.

Hier alle Nominierten sortiert nach Kategorien:

Beste britische Band:

Mumford & Sons

Alt-J

The xx

Muse

One Direction

Bestes britisches Album:

Emeli Sande - "Our Version Of Events"

Plan B - "Ill Manors"

Alt-J - "An Awesome Wave"

Paloma Faith - "Fall To Grace"

Mumford & Sons - "Babel"

Beste britische Künstlerin:

Amy Winehouse

Paloma Faith

Bat For Lashes

Jessie Ware

Emeli Sande

Bester britischer Künstler:

Calvin Harris

Plan B

Richard Hawley

Ben Howard

Olly Murs

Britischer Newcomer:

Jake Bugg

Jessie Ware

Alt-J

Ben Howard

Rita Ora

Bester Live-Act:

Mumford & Sons

Coldplay

Muse

The Vaccines

The Rolling Stones

Beste internationale Band:

The Black Keys

The Script

Alabama Shakes

fun.

The Killers

Bester  internationaler Künstler:

Jack White

Gotye

Michael Buble

Frank Ocean

Bruce Springsteen

Beste internationale Sängerin:

Rihanna

Alicia Keys

Cat Power

Lana Del Rey

Taylor Swift



Bleiben Sie informiert über alle wichtigen Musik-Themen. Einfach den Rolling Stone Newsletter bestellen.



Mumford & Sons: Videointerview und Szenen aus "The Road To Red Rocks"

Am Freitag erschien die neue Live-DVD von Mumford & Sons. "The Road To Red Rocks" zeigt ihren Auftritt im legendären Amphitheater "Red Rocks" in Denver. Eine Location, die jedem U2-Fan ein Begriff sein dürfte.

Tags: Babel / Mumford & Sons / The Road To Red Rocks

Best Show Ever: Jake Bugg über die Stone Roses

Wir trafen vergangenen Freitag Newcomer Jake Bugg – und fragten natürlich auch nach dem besten Konzert, dass er je gesehen hatte.

Tags: Best Show Ever / Jake Bugg / Stone Roses

Bat For Lashes über ihr neues Album "The Haunted Man"

Heute erscheint "The Haunted Man" - das neue Album von Bat For Lashes. Bei der Gelegenheit zeigen wir noch einmal unser Videointerview vom Hurricane, wo uns Natasha Khan backstage schon einige Details verriet. Die Dame wird außerdem auch auf unserem Rolling Stone Weekender spielen.

Tags: Bat For Lashes / Beck / Dave Sitek / Natasha Khan / The Haunted Man

Mercury Prize 2012: Alt-J gewinnen mit "An Awesome Wave"

Am Donnerstagabend wurde im Roundhouse im Londoner Stadtteil Camden erneut der renommierte Mercury Prize verliehen. Alt-J gewannen ihn und stachen dabei Konkurrenten wie Jessie Ware, Lianne La Havas und Michael Kiwanuka aus.

Tags: Alt-J / Django Django / Jessie Ware / Lianne La Havas / Mercury Prize / Michael Kiwanuka

The Rolling Stones: So war ihre letzte Show in Newark

US-Kollege Rob Sheffield war für uns beim letzten Konzert der Comeback-Tour der Rolling Stones. Diesmal begrüßten die Stones im Prudential Center in Newark die Black Keys, Bruce Springsteen und Lady Gaga.

Tags: Bruce Springsteen / Keith Richards / Lady Gaga / Mick Jagger / Ron Wood / The Rolling Stones

Jack White: 5 Fragen über seine Plattensammlung

Schock! Jack White hat nur ein paar hundert Schallplatten - und sortiert sie trotzdem alphabetisch! Aber er ist ein leidenschaftlicher Vinyl-Fan und will junge Menschen mit bunten und glitzernden Scheiben zu Plattenkäufern erziehen. Ein Gespräch über das Plattenlieben, -sammeln und -veröffentlichen.

Tags: Jack White / Plattenladenwoche / Third Man Records / White Stripes

A A A
Kommentare (1)
Rollingstones sind die besten!!!

Yeah!! Die Stones waren und werden immer einer der besten Live Acts sein, die es jemals gab! Wenn die mal nicht direkt den Award für den besten Live-Act bekommen! Es reicht sich einfach mal die Liveauftritte von den Jungs bei Youtube reinzupfeifen oder einfach mal bei facebook nach Fangruppen suchen, da findet man so unfassbar gute Sammlungen von Infos, Bildern und VIdeos...mein favorite by the way:

http://www.facebook.com/pages/Rolling-Stones-Tour/221808461278412

Rock On freunde!

Kommentar schreiben
 
*
 
*
captcha *

* Pflichtfeld