Musikproduzent Eddie Kramer glaubt, Jimi Hendrix wäre heute ein Rapper

E-Mail

Musikproduzent Eddie Kramer glaubt, Jimi Hendrix wäre heute ein Rapper

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Unter anderem für „Electric Ladyland“ und „Axis: Bold as Love“ hat Eddie Kramer mit Jimi Hendrix zusammengearbeitet – jetzt spricht der Produzent über den 1970 verstorbenen Gitarrist, wie der „NME“ berichtet. Er sagt, dass Hendrix vor allem Hip Hop und Rap in großem Maße beeinflusst haben könnte. Wenn er nicht schon so früh gestorben wäre.

„Die ganze Idee von Musik, die von der Straße kommt, hat ihn definitiv beeinflusst“, erzählt der Soundtüftler über Hendrix. „Jimi wusste über fast alles Bescheid, was musikalisch abging, er hat das alles wie ein Schwamm aufgesogen. Der nächste Schritt? Wer weiß das schon…“

Vielleicht hätte er sogar Rap gemacht.

Hendrix wäre eine gewaltige Kraft in der Musik gewesen

Natürlich wird Kramer oft zu seiner Beziehung und dem musikalischen Erbe von Hendrix gefragt – anscheinend hat der 73-Jährige bereits viel darüber nachgedacht, was Jimi Hendrix wohl heute tun würde. Darüber sagt er: „Ich denke die ganze Zeit darüber nach. Er wäre nicht nur ein guter Produzent geworden, sondern hätte bestimmt auch seine eigene Plattenfirma oder eine Filmproduktion. Er wäre eine gewaltige Kraft in der Musik gewesen – wahrscheinlich so wie Jay Z heute.“

E-Mail