Toggle menu

Rolling Stone

Back to top Share
Artikel teilen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Whatsapp
  • Email
Search
Top-Themen

Er sang “Wonderful Life”: Colin Vearncombe alias Black ist tot

Kommentieren
0
E-Mail

Er sang “Wonderful Life”: Colin Vearncombe alias Black ist tot

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

1987 und 1988 liefen seine Songs im Radio rauf und runter: “Wonderful Life”, “Sweetest Smile” und “Everything’s Coming Up Roses”: Colin Vearncombe alias Black.

Wie es auf seiner Facebook-Seite knapp heißt, verstarb Vearncombe mit 53 Jahren. Eine offizielle Todesursache ist noch nicht bekannt gegeben worden, soll aber folgen.

Verschiedene britische Medien berichten, der Sänger sei an den Folgen eines Autounfalls gestorben, in den er vor zwei Wochen in der Nähe des Flughafens von Cork (Irland) verwickelt gewesen sei.

Vearncombe sei in ein künstliches Koma versetzt, die Überlebenschancen seien als schlecht beziffert worden.

UPDATE 21 Uhr: Auf der Facebook-Seite Vearncombes wurde bestätigt, dass der Sänger am Dienstag (26. Januar) an den Folgen des Autounfalls gestorben ist. Er habe sein Bewusstsein bis zum Tod nicht wiedererlangt. Vearncombe sei im Kreis seiner Familie, die in seinen letzten Minuten sang, gestorben. Die Beerdigung werde im privaten Rahmen stattfinden, aber es sei in Liverpool eine Trauerfeier geplant.

Die Familie schließt ihr Posting mit einer Zeile aus Blacks Hit: “No need to laugh or cry / It’s a wonderful, wonderful life”

Unter dem Namen Black veröffentlichte Vearncombe seit 1981 Musik, seinen Durchbruch hatte der Sänger mit der markanten Stimme 1987 mit dem Album “Wonderful Life” (Platz neun in Deutschland, Platz drei im UK) und der gleichnamigen Single. An den Erfolg der Platte konnte er nicht anknüpfen. Im vergangenen Jahr veröffentlichte er sein Album “Blind Faith”.

Photo of Colin VEARNCOMBE and BLACK

Bernd Muller Redferns
Kommentieren
0
E-Mail

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel
Kommentar schreiben