Spezial-Abo

King Crimson: Neues Album und „50th Anniversary“-Tour – alle Termine

King Crimson feiern ihr 50-jähriges Bestehen mit einer Jubiläums-Tour und einem Reissue-Boxset. Die Band kennt bekanntlich nur Superlative und zieht für ihren „Fünfzigsten“ alle Register. Neben ihrer 5o-tägigen Tour erscheinen u.a. ein Reissue des gesamten Backkatalogs, zahlreiche Merchandise-Artikel, eine neue Doku und eine Neuauflage der Biografie von Sid Smith.

50 Jahre King Crimson Kosmos

Wer sich als KC-Anhänger nichts entgehen lassen möchte, muss ein wenig Kleingeld bereit halten. Schon im Februar kommt das 6-LP-Boxset „King Crimson: 1972-1974″ mit neuen Vinyl-Reissues u.a. von Larks‘ Tongues in Aspic, Red and Starless and Bible Black, gefolgt von der Multi-Disc-Box „Heaven And Earth“ im Mai und dem Meilenstein „In the Court of the Crimson King“ als limitierte Sammlerbox inklusive neuer Live-Aufnahmen, Bildband, Essays und Fotos. Außerdem erscheint die Doku „Cosmic F*Kc“ von Regisseur Toby Amies mit Soundtrack, Interviews und Archivaufnahmen früherer Bandmitglieder.

Wer dann noch nicht genug hat, kann sich das 50th-Anniversary-T-Shirt oder einen von Robert Fripp signierten Siebdruck von Barry Godber’s „In the Court of the Crimson King“ gönnen.

Den King Crimson-Meilenstein „In The Court Of The Crimson King“ finden Sie hier

King Crimson live in Deutschland 2019

Neben den großen Locations wie der Londoner Royal Albert Hall oder der Radio City Music Hall in New York spielt die Band auch in Deutschland, und zwar in Berlin, Frankfurt, Stuttgart und Leipzig. Eine Übersicht über die bereits bestätigten Termine finden Sie unten. Weitere Tourdaten werden noch bekannt gegeben.

  • 10.06. – Leipzig, DE @ Haus Auensee
  • 12.06. – Frankfurt, DE @ Jahrhunderthalle
  • 13.06. – Frankfurt, DE @ Jahrhunderthalle
  • 15.06. – Stuttgart, DE @ Liederhalle
  • 16.06. – Stuttgart, DE @ Liederhalle
  • 29.06. – Berlin, DE @ Zitadelle
  • 04.07. – Basel, CH @ Romisches Theater Augusta Ruarica


King Crimson und R.E.M.: Schlagzeuger Bill Rieflin ist tot

Seine stilistische Bandbreite war enorm, seine Dienste an den Drums sehr gefragt: Nun verstarb Bill Rieflin im Alter von 59 Jahren an einer Krebserkrankung. Rieflin, geboren in Seattle, hatte seine professionellen Anfänge in der Industrial-Szene. Besonders eng war die Frühphase von Rieflins Karriere mit Al Jourgensen verknüpft. Mit ihm spielte Rieflin nicht nur bei dessen Hauptband Ministry, sondern veröffentlichte mit ihm auch Alben mit Nebenprojekten Lard und The Revolting Cocks. Später trat Rieflin als Multiinstrumentalist bei KMFDM in Erscheinung und arbeitete auch mit Nine Inch Nails. Bei R.E.M. und King Crimson am Schlagzeug Ab 1997 begann Rieflins Zusammenarbeit mit R.E.M.,…
Weiterlesen
Zur Startseite