Neue Clips von TV Noir: Alin Coen Band und Gisbert zu Knyphausen

ALIN COEN BAND – Einer will immer mehr

Im TV Noir – Kosmos ist Alin Coen längst kein unbekannter Name mehr. Bereits 2009 sorgte sie innerhalb der Sendung für ein euphorisches Publikum, es folgte ein Beitrag auf dem TV Noir Sampler „Fünfzehn Knaller“ und die Verleihung der TV Noir Rakete 2010.

Im Namen von TV Noir bricht sie nun im September zu einer Konzertreise durch Deutschland mit Naima Husseini auf. Einfallsreichtum in der melodischen Gestaltung und die Tiefe der Songinhalte kennzeichnen die Musik der Weimarerin und ihrer Band. Ihre Liedtexte handeln vor allem vom Gefühlschaos – von Zuneigung und Zurückweisung – und, wie im gerade erst veröffentlichten Clip der TV Noir Sendung aus dem Juni 2012, auch davon, dass einer immer mehr will.

GISBERT ZU KNYPHAUSEN – Coversong: Jeder geht alleine

Gerade eben hat Gisbert zu Knyphausen mal wieder eines seiner alljährlichen Konzerte auf dem elterlichen Weingut “zu Knyphausen” gegeben. Komplettiert wurde dieser Abend durch eine weitere Band und seine TV Noir Kollegin Cäthe mit Kombo. Wenn er nicht gerade mit eigenen Projekten beschäftigt ist, dann covert Gisbert zu Knyphausen auch schon mal ein Lied der Kieler Band “Staring Girl” auf der TV Noir Bühne. Hamburger haben wohl ein Händchen fürs Covern von unbekannten Bands. Viel Spaß mit “Jeder geht alleine”.


„Game of Thrones“-Regisseur Neil Marshall zeigt Verständnis für Kritiker: „Ende war wirklich überstürzt“

Nachdem das Ende der 8. Staffel heftig kritisiert wurde, hat „Game of Thrones“-Regisseur Neil Marshall zugegeben, dass das umstrittene Finale der Show „wirklich überstürzt“ war. Es sei zwar schwierig, die Motive und Methoden der „Game of Thrones“-Drehbuchautoren David Benioff und D.B. Weiss in Frage zu stellen. Aber Marshall hatte auch eigene Vorstellungen davon, wie das Finale ausgehen sollte. Das teilte der Filmemacher Metro.co.uk mit. „Es ist schwierig, diese Menschen im Nachhinein zu kritisieren, weil sie Genies sind und sie so einen tollen Job gemacht haben“, sagte er. „Ich hätte einen anderen Ansatz beim Regie-führen gewählt. Eine der größten Erfahrungen, die ich durch die…
Weiterlesen
Zur Startseite