Spezial-Abo

Freiwillige Filmkontrolle


„Pearl Jam Destination Weekend“: So war das Jubiläumsfestival


von

Am 20. September wird „Pearl Jam 20“, die Cameron-Crowe-Dokumentation der Band, weltweit in den Kinos ausgestrahlt. Die Band und natürlich auch die Fans zählen bereits die Tage, und wie bei einem Adventskalender kann man ab sofort jeden Tag im September bis zum 20. eine kleine Überraschung auf der Webseite entdecken. Oder man nimmt gleich an den Feierlichkeiten zum Release teil.

Zum Beispiel am „Pearl Jam Destination Weekend“, ein Festival, das die Band selbst organisiert hat. Eingeladen hatten sie Bands und Künstler wie The Strokes, Queens Of The Stone Age, Glen Hansard, Jason Lytle und viele mehr – ein Fest für die Fans.

Leider konnten wir von der Redaktion des ROLLING STONE nicht live beim „Pearl Jam Destination Weekend“ in Bowers bei Chicago dabei sein. Dennoch waren die Herren Pearl Jam so nett, einen kleinen Clip hochzuladen, der die Atmosphäre des Festivals wunderbar widerspiegelt.


Pearl Jam: Jeff Ament hat keine Lust mehr auf Hallenkonzerte

Wie sieht die Zukunft der Live-Industrie mit Blick auf die Entwicklung der Corona-Pandemie aus? Sicher beantworten kann dies, trotz all der Hoffnungsschimmer durch Hygienekonzepte und einer breiten Impfkampagne, niemand so genau. Das bereitet Jeff Ament von Pearl Jam Kopfschmerzen. In einem neuen Podcast-Interview mit Kyle Meredith sagte der Bassist, dass er sich nicht wohl dabei fühlt, Gigs in Hallen zu spielen, bei denen vorher die Impfausweise der Besucher überprüft würden. Die meisten der 30 in Europa und den USA geplanten Konzert der Band sind Indoor-Shows. Hoffnung auf die Impfungen „Wir haben ein paar Dinge für das nächste Jahr fest eingeplant“,…
Weiterlesen
Zur Startseite