Spezial-Abo

Freiwillige Filmkontrolle


Red Hot Chili Peppers im Interview: Anthony Kiedis über Erfolg


von

Die Red Hot Chili Peppers sehen sich nicht als „große“ Band, eher als vier Freunde, die zusammen Musik machen. Dies erzählten sie unserem Autor Harald Peters, der die Band für unser September-Special in ihrer Heimat L.A. besuchte.

Wie definieren Sie denn überhaupt Erfolg, wenn Sie die Größe der Band offenbar ausblenden?

Kiedis: Nun, ich weiß jedenfalls, dass wir in den vergangenen anderthalb Jahren außergewöhnlich erfolgreich waren, egal, was in der Zukunft passiert. Schon bei dem ersten Song, den wir zusammen geschrieben haben, dachte ich: Hoppla, Erfolg!

Welcher Song war das?

Kiedis: Eigentlich waren es mehrere, die gleich in der ersten Woche entstanden sind: „Meet Me At The Corner“, „Brendan’s Death Song“ und „Annie Wants A Baby“. Als ich am ersten November bei mir zu Hause in der Garage war und an meinem Motorrad gebastelt habe, hörte ich mir die Stücke von den Proben an und wusste, dass es wahrhaftig war. Ich spürte es sofort. Es hat mich gepackt. Ich fühlte mich wild und verbunden mit der Welt, und es war wie in einem Traum, ich war erregt.

Das ist also Erfolg.

Kiedis: Ja, aber Erfolg ist auch, nett miteinander umzugehen, kein Arschloch und kein Egoist zu sein. Erfolg ist, wenn man sich gegenseitig unterstützt. Ich bin aber auch vollkommen einverstanden mit dem finanziellen Erfolg. Hohe Plattenverkäufe machen mir keine Angst. Auch wir haben einmal klein angefangen, und ich bin froh darüber, dass wir mit der Band immer noch unseren Lebensunterhalt bestreiten können.

Das klingt so bescheiden.

Kiedis: Der größte Erfolg ist wahrscheinlich, dass es immer noch Spaß macht: Musik machen, Platten aufnehmen und auf Tour gehen.

Das gesamte Interview können Sie in der September-Ausgabe des ROLLING STONE lesen, die seit Donnerstag am Kiosk erhältlich ist. Die Red Hot Chili Peppers stellen ihr Album am Dienstag live in Köln vor und übertragen ihre Show live in zahlreiche Kinos in Deutschland:

– in HD auf den großen Leinwänden der UCI KINOWELTen. Infos unter www.UCI-KINOWELT.de

– CinemaxX überträgt das Konzert live und in HD ab 21:00. Tickets zum Preis von 17 Euro gibt es direkt an der Abendkasse in Ihrem CinemaxX oder unter www.cinemaxx.de


Herbert Grönemeyer singt „I Love A Man In Uniform“ von Gang Of Four

Am 04. Juni wird eine Compilation zu Ehren von Andy Gill veröffentlicht: „The Problem of Leisure: A Celebration of Andy Gill and Gang of Four“. Viele bekannte Musiker wie Herbert Grönemeyer, La Roux, Flea und John Frusciante, Tom Morello und Serj Tankian sind auf der Platte mit Cover-Versionen von Songs von Gang Of Four zu hören. Gefeiert wird mit der Sammlung das 40. Jubiläum des Debütalbums der Band, „Entertainment!“ (das in diesem Jahr als Reissue neu veröffentlicht wurde), und natürlich das Leben des verstorbenen Andy Gill. Am Freitag (14. Mai) gibt es nun schon eine erste Single aus der LP…
Weiterlesen
Zur Startseite