Kritik: Depeche Mode Spirits In The Forest


Sony


von

Im vergangenen Herbst veröffentlichten Depeche Mode zum zweiten Mal nach „101“ (1989) einen
Konzertfilm, der weniger ihre Show als vielmehr die Biografien von Die-hard-Anhängern abbildet, die deren Songs als Soundtrack ihrer Lebensbewältigung nutzen.

Das gefiel im Kino nicht allen. Dabei war es kein Zeichen von Arroganz, einen Film in Auftrag zu geben, der sich um die Bewunderung von Menschen dreht, die Martin-Gore-Musik als Heilmittel gegen tödliche Krankheiten sehen.

Die sechs Protagonisten sind kluge Hörer, für die Depeche Mode kein Zeitvertreib ist, sondern eine konkrete Hilfe – für die amerikanische Chemotherapie-Patientin ebenso wie für den Brasilianer, der in die europäische LGBTQ-Hauptstadt Berlin geflüchtet ist.

Viele Fans hätten sich dennoch lieber einen kompletten Mitschnitt der zwei sensationellen Waldbühnen-Konzerte von 2018 gewünscht – und der ist dieser Edition auch beigefügt („Live Spirits“). Das Heimkino-Set enthält neben der Blu-ray des Films außerdem ein Best-of der beiden Auftritte mit 21 Songs auf Doppel-CD.

Damit werden auch Klassiker wie „Insight“, „World In My Eyes“ und „I Want You Now“ erstmals als Live-Versionen veröffentlicht. Also: Bitte alle wieder beruhigen.


ÄHNLICHE KRITIKEN

Depeche Mode :: Mode

Die gesammelten Werke der Synthie-Pop-Band

Depeche Mode :: Black Celebration/ Music For The Masses – The 12″ Singles

Depeche Mode entdecken ­Western, Klassik und House

Depeche Mode :: Construction Time Again – The 12″ Singles Collection

Die Singles der Alben 3 und 4 in luxuriösen Vinylboxen


ÄHNLICHE ARTIKEL

Kein Depeche Mode, Nine Inch Nails: „Rock’n’Roll Hall Of Fame“-Zeremonie wegen Corona abgesagt

Die jährliche Live-Zeremonie zur Aufnahme in die „Rock and RollHall of Fame“ findet dieses Jahr nicht statt. Dafür haben sich die Veranstalter etwas Anderes einfallen lassen.

Charts: Depeche Mode und Rolling Stones auf der 1

Zwei Veteranen-Bands führen die deutschen Charts an.

Depeche Mode: Arbeit an Studio-Album für 2021 läuft

Gute Nachrichten für Depeche-Mode-Fans: Laut Insiderinformationen arbeitet die Band am Nachfolger zu ihrem 2017 erschienenen Album „Spirit“.


Depeche Mode: Arbeit an Studio-Album für 2021 läuft

Kehren Depeche Mode schon bald mit einem neuen Album zurück? Wie aus Insiderkreisen zu hören sei, arbeitet die Band bereits an Material für einen neuen Studio-Longplayer. Das berichtet die slowakische Fanseite „Depechemode.sk“ – und beruft sich dabei auf den Radio-DJ und Bandkenner Richard Blade sowie auf den Produzenten und Songwriter Peter Gordeno, der ein enger Freund der Gruppe ist – er ist ihr Live-Keyboarder. Eine Platte 2021 wäre also nicht unwahrscheinlich. Gore komponiert, Gahan schreibt Die Arbeiten am Nachfolger zu „Spirit“ soll derzeit in zwei Teams stattfinden: Martin Gore komponiert alleine in seinem Homestudio im kalifornischen Santa Barbara. Sänger Dave…
Weiterlesen
Zur Startseite