Spezial-Abo

Freiwillige Filmkontrolle


Kelly Hogan Plant White Roses



von

Kelly Hogan wirkt ein wenig wie ein Kind im Süßigkeitenladen, wenn sie über die Aufnahmen ihres neuen Albums spricht. Den US-Kollegen sagte sie über die 15 Tage im EastWest Studio in L.A. – in dem bekanntlich „Pet Sounds“ aufgenommen wurde: „It was a mind-blowing, crazy, baseball-fantasy-camp type of thing. I thought I was being punk’d!“ Das muss man nicht übersetzen.

Der Grund ihrer Euphorie: Im Studio wartete eine Band um Booker T. Jones und dem Dap Kings-Gründer Gabriel Roth. Auch die Liste derer, die Songs für „I Like To Keep Myself In Pain“ beisteuerten kann sich sehen lassen. Dabei sind unter anderem M. Ward, The Magnetic Fields-Frontmann Stephin Merritt und es gibt einen Song aus der Hinterlassenschaft des Vic Chesnutt. „Verdammt ich habe schon mit einem Haufen guter Leute zusammengearbeitet!“, sagte Hogan den US-Kollegen. Aber der Satz stimmte schon vor ihrem neuen Album, das Anfang Juni via Anti erscheint: Kelly Hogan tourte und kollaborierte schon mit Neko Case, Wilco und Andrew Bird.

Bei all diesem Namedropping freuen wir uns, dass wir einen Song des Albums exklusiv verschenken können. „Plant White Roses“ ist ein zurückgenommener aber überzeugender Folksong, der vor allem auf Hogans Stimme setzt.

>>>> Hier geht’s zum Download (rechte Maustaste „Speichern unter…“)


ÄHNLICHE KRITIKEN

M. Ward :: A Wasteland Companion

Booker T - Potato Hole


ÄHNLICHE ARTIKEL

Liste: die aktuellen Platten der August-Ausgabe des Rolling Stone

Unsere Galerie bietet einen Überblick über die Reviews sowie ausgewählte Autoren-Zitate aus der August-Ausgabe 2013 des ROLLING STONE. Mit dabei sind u.a. Alela Diane, Grant Hart und Booker T.

Neu im Plattenregal: Die Alben vom 06. April 2012

Die Neuerscheinungen der Woche - wie immer mit Rezensionen, Videos und Streams. Diesmal u. a. mit dabei: Alabama Shakes, Hey Rosetta!, Super 700 und M. Ward.

Weihnachtsalben 2011: She & Him wünschen "A Very She & Him Christmas"

Wenn es in der Redaktion zum Kaffee wieder Mandarinen und Lebkuchen zu essen gibt, bedeutet das den Startschuss für die Vorstellung der diesjährigen Weihnachtsalben. Nach Smith & Burrows wenden wir uns heute der neuen She-&-Him-Platte zu.


Nach „Star Wars: Der Aufstieg Skywalkers“: So geht es mit der Saga weiter

Seit dem 18. Dezember 2019 läuft der neue „Star Wars“-Film mit dem Titel „Der Aufstieg Skywalkers“ in den Kinos. Der Blockbuster setzt etwa ein Jahr nach den Ereignissen der achten Episode „Die letzten Jedi“ von 2017 an und erzählt damit den Kampf der Rebellen gegen die Erste Ordnung zu Ende. Doch damit findet das mittlerweile gigantische „Star Wars“-Universum noch lange keinen Abschluss. Bereits 1977 tat das heute milliardenschwere Film-Franchise mit „Star Wars“ von George Lucas seinen ersten Atemzug. Seither folgten acht weitere Episoden, die Ableger „Rogue One“ und „Solo“ sowie einige Serien; darunter die erste im November 2019 auf Disney+…
Weiterlesen
Zur Startseite