Spezial-Abo

Freiwillige Filmkontrolle


The Who Who



von

„Pete hasn’t lost it“, sagt Roger Daltrey und nennt das erste Album von The Who seit 13 Jahren das beste seit „Quadrophenia“. Pete Townshend hat es wirklich nicht verloren, aber sein Kollege auch nicht: Auf „Who“ präsentieren sich die Veteranen mit einer sehr gegenwärtigen Energie und einer gut austarierten Balance aus klassischen Riffs und musikalischer Neugier. Freilich stimmt mit Zak Starkey (Schlagzeug), Pino Palladino (Bass) und Dave Sardy (Produktion und Mix) das Umfeld.

Es beginnt mit dem dringenden „All This Music Must Fade“, das sich in einem „Who Are You“-artigen Chorus entlädt. Das hymnische „Street Song“ steht auf einem Townshend-­typischen Synth-Arpeggio und hat ein großes Herz. Es folgen unter anderem einige psychedelische Folk-Rocker und zwei, drei Lieder wie aus einer Rock-Oper, das können sie natürlich. Herausragend ist der perkussive Shuffle „Detour“ mit Jazz-Akkorden und blubbernden Synthies. Keine Schwächen im Songwriting, keine Nostalgie, stattdessen Präsenz, Tempo, Beweglichkeit und ein großer musikalischer Wille. Who? The Who. (Universal)


ÄHNLICHE KRITIKEN

The Who :: My Generation

Das furiose Debütalbum, ergänzt um viele fabelhafte Raritäten

The Who :: Live At Leeds

David Byrne & St. Vincent :: Who


ÄHNLICHE ARTIKEL

The Who: Neuveröffentlichung und Deluxe-Edition von „The Who Sell Out“

„The Who Sell Out“ erscheint am 23. April in verschiedenen Formaten und Deluxe-Editionen.

Pete Townshend kündigt neues Who-Album nach Lockdown an

Pete Townshend will nach dem Lockdown wieder ins Studio. Ein neues Album gibt es aber nur unter einer Bedingung.

Legendäre Konzerte: The Who live in Leeds 1970

Allein mit der 15-Minuten-Fassung von „My Generation“ schrieben The Who bei ihrem Valentinstags-Konzert an der University Of Leeds Musikgeschichte.


Pete Townshend kündigt neues Who-Album nach Lockdown an

Pete Townshend kündigte an, dass er gleich nach dem Lockdown vor hat, ein neues The-Who-Album mit der Band aufzunehmen. „Wenn der Moment kommt, werde ich reingehen und anfangen“ Im Gespräch mit dem „Mirror“ sagte Townshend, dass er während der Pandemie an neuer Musik gearbeitet hat. Er berichtet: „es gibt Seiten und Seiten von Textentwürfen“, und fügte hinzu: „Wenn der Moment kommt, werde ich ins Studio und anfangen.“ Townshend habe möglicherweise bis zu zehn neue Songs parat. Die Sache hat nur einen Haken: Der Band-Chef ist sich nicht sicher, ob sich eine neue Platte gut verkaufen würde. Nur wenn es finanziell…
Weiterlesen
Zur Startseite

3 Monate ROLLING STONE nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €