Search Toggle menu

Romanthony, House-Produzent und Sänger von Daft Punks ‚One More Time‘, ist tot

Anthony Moore alias Romanthony ist tot. Der Sänger, DJ und Produzent starb am 7. Mai in in seinem Zuhause in Austin, Texas, im Alter von 46 Jahren. Die Ursache seines Todes war nach jetzigem Stand eine Nierenerkrankung.

Seit 1992 war Moore als Sänger, Produzent und DJ aktiv. Auf seinem eigenen Label „Black Male Records“ veröffentlichte er mehrere Alben, unter anderem den modernen House-Klassiker „Romanworld“. Weltweit bekannt wurde Romanthony durch seine Zusammenarbeit mit Daft Punk. Seine soulige Stimme war nach Veröffentlichung von deren erster Discovery-Single „One More Time“ auf allen Kanälen omnipräsent.  Er selbst sagte, die Zusammenarbeit habe sein Leben verändert.

Zuletzt arbeitete Romanthony mit MikeQ und Boys Noize an neuen Tracks. Letzterer twitterte in Trauer:

„It is so sad 🙁 Romanthony and me were working on such an amazing song together. He said it was the best song he had ever written. / Romanthony was a big inspiration for many DJs of us. His voice was the most touching in House music.“


The Cranberries: Details zum Tode Dolores O'Riordans

Dieser Artikel wird laufend aktualisiert. Update: 13. Oktober 2018 Dolores O'Riordan starb durch einen Unfall – Suizid wird von der Gerichstmedizin ausgeschlossen. Das steht im Totenschein, in dessen Besitz „TMZ“ nun gelangt sein will. Demnach sei die Cranberries-Sängerin in Folge einer Alkoholvergiftung in ihrer Hotelbadewanne ertrunken. Update: 06. September 2018 Die Todesursache steht fest: Dolores O' Riordan starb durch Ertrinken in ihrer Badewanne. Blutergebnisse dokumentieren einen hohen Alkoholpegel, „viermal so hoch wie erlaubt“, was immer das heißen soll. Laut Polizeibericht hätte man vier leere Alkoholflaschen in ihrem Hotelzimmer gefunden. Die Blutwerte wiesen auch Medikamente nach, aber „therapeutische“, also ärztlich verschriebene…
Weiterlesen
Zur Startseite