Streaming-Tipp: „Second Move Kills – 5 Jahre mit Jens Spahn“


von

Am 02. November erscheint die neue Doku-Serie „Second Move Kills – 5 Jahre mit Jens Spahn“ auf RTL+. Regisseur und Produzent Aljoscha Pause („Tom Meets Zizou“, „Being Mario Götze“) war dafür mehr als fünf Jahre an der Seite des CDU-Politikers Jens Spahn unterwegs.

Nach über 120 Drehtagen und einem Jahr Schnittarbeit sind insgesamt neun Episoden entstanden, die den nicht unumstrittenen Corona-Krisen-Manager in seinem damaligen Amt als Gesundheitsminister während einer Pandemie sowie privat abbilden.

Drehbeginn lange vor der Corona-Pandemie

Dass Regisseur Pause mit seinem neuen Projekt ungeplant eine prekäre gesellschaftliche Situation sowie die Wahl Spahns als Gesundheitsminister einfangen würde, war ihm zu Beginn der Dreharbeiten nicht bewusst: „Der erste Drehtag mit Spahn war der 13. Juni 2017. Eine Minister-Zukunft stand in den Sternen, eine Pandemie war nicht absehbar.“

Auf „TVNow“ heißt es zur Verfilmung: „Die Dokumentation über den CDU-Politiker Jens Spahn begleitet diesen während privater und öffentlicher Auftritte in den vergangenen fünf Jahren. Neben seinem Zuhause und Arbeitsplatz in Deutschland, zählen auch die Ziele von Spahns häufigen Auslandsreisen z. B. nach Rom, Brüssel oder Paris zu den wichtigsten Schauplätzen der Serie. Neben Spahn wirken in dieser Produktion von Aljoscha Pause auch viele weitere prominente Politikerinnen und Politiker sowie Journalistinnen und Journalisten mit. Dazu gehören unter anderem Annegret Kramp-Karrenbauer, Wolfgang Schäuble, Friedrich Merz, Annalena Baerbock und Karl Lauterbach sowie Eva Quadbeck, Markus Feldenkirchen und Robin Alexander.“

Mit „Wir werden einander viel verzeihen müssen: Wie die Pandemie uns verändert hat – und was sie uns für die Zukunft lehrt. Inneneinsichten einer Krise“ hat Spahn im September 2022 bereits sein Buch über Krisen-Management und die andauernde Pandemie veröffentlicht. Pauses Dokumentation zeigt nun auch in Bildern die Arbeit Spahns während dieser Zeit.

Aljoscha Pauses vergangene Projekte

„Second Move Kills – 5 Jahre mit Jens Spahn“ war nicht die erste Langzeit-Dokumentation von Grimme-Preisträger Pause. Mit „Wie ein Fremder – Eine Deutsche Popmusik-Geschichte“ erschien 2020 bereits die fünfteilige Serie über Roland Meyer de Voltaire, den Mann hinter dem Musikprojekt Schwarz. Darin skizzierte er über sechs Jahre Höhen und Tiefen des Musikers.