• K.D. LangNews, Kritiken, Songs, Alben, Streams und mehr...

  • Wir feiern die Sängerin der Cranberries zu ihrem Geburtstag mit einer Galerie spektakulärer Fotos.

    🌇 Cranberries-Sängerin Dolores O’Riordan im Laufe der Zeit – Bildergalerie und mehr Dolores O'Riordan

  • Ein elegischschwelgerisches Album von einer der großen Songschreiberinnen

    Angel Olsen :: „Big Time“ – Schimmer des Intimen und mehr Review

  • Hier der Blick auf die neuen Alben, wie immer mit simfy-Albenstreams, Videos und unseren Rezensionen. Mit dabei z. B. Beastie Boys, Steve Earle, k.d. Lang und The Wombats.  Apr 2011

    Neu im Plattenregal: Die Alben vom 29. April 2011 und mehr Beastie Boys

  • Eine große Sängerin, ein großer Sound: Das Kammermusikalische, das Reduzierte hat k. d. lang nie entsprochen – sie braucht das Schwelgerische, den Aplomb, den orchestralen Auftritt. Mit der Band Siss Boom Bang hat sie endlich wieder den üppigen Klang, auf dem ihre Stimme brillieren kann. „Sing It Loud“ ist das... weiterlesen in:  Apr 2011

    k. d. lang & The Siss Boom Bang :: Sing It Loud

  • In ihren Anmerkungen zu „Camp“ definierte Susan Sontag dieses Phänomen so: „Camp-Kunst ist häufig dekorative Kunst, die die Struktur, die von den Sinnen wahrgenommene Oberfläche, den Stil auf Kosten des Inhalts betont.“ Was sehr treffend die frühen Country-Platten von k. d. lang beschreibt. Einige waren zwar von Dave Edmunds und... weiterlesen in:  Apr 2010

    k. d. lang – Recollection :: Sternstunden

  • Während des Vorpsiels webt der akustische Bass einen sinnlich-weichen Rhythmusteppich. Über diesen huschen mal ein Vibrafon, mal eine Orgel und immer wieder eine verträumte Stimme, die das Verschwinden der Welt in einem lichtdurchfluteten Zimmer an einem Sonntagnachmittag besingt. Und sehnsüchtig fordert die smoothe Jazzballada „Sunday, sunday/ Let no one interfere/... weiterlesen in:  Feb 2008

    k.d. lang – Watershed :: Virtuos inszenierte, dem Raum und der Zeit entrückte Balladen

  • Noch ein Cover-Album von k.d. lang, das weckt gemischte Gefühle. Schließlich würde man hier auch gern wieder neue Lieder hören, die ersten seit bald fünf Jahren wären das. Aber die lang ist natürlich zunächst mal eine Chansonette, die eher ihre Stimme präsentiert als ihre kompositorischen Fähigkeiten, und da mag eine... weiterlesen in:  Okt 2004

    k.d. lang – Hymns For The 49th Parallel

  • Sie hat es plötzlich ziemlich eilig. Lechzt da ein Vertrag danach, auf die Schnelle erfüllt zu werden? Kaum haben sich einige Fans davon erholt, dass die einst so schön abgründige Gefiihlsrhetorikerin aus seligen „Ingenue „-Tagen vor Jahresfrist auf „Inrincible Summer“ plötzlich als fröhliches Beach-Girl durch den Sand tobte, reicht k.d.... weiterlesen in:  Okt 2001

    k.d. lang – Live By Request

  • Ach je! „There must be something wrong, all gravity is gone“, singt k.d. lang im schamlos schwelgenden „When We Collide“, selbst überrascht von der Schwerelosigkeit, die sie da noch mal überkommen hat Nach dem Hadern und Zagen im Angesicht des kommerziellen Erfolgs, das sich ihrer nach ihrem einzigen Hit („Constant... weiterlesen in:  Jul 2000

    k.d.lang – Invincible Summer

  • Mit eleganten Interpretationen von Songs rund ums Inhalieren und Konsumieren bricht die ehemals streitbare Nonkonformistin K. D. LANG zu anderen Ufern auf  Aug 1997

    K. D. Lang – Streitbare Nonkonformistin und mehr Can

  • Lange ist es her, die Lebenserwartung war wohl niedrig, aber die Stimmung gut. In kleinen Clubs sangen ausgemergelte Interpreten mit blutunterlaufenen Augen Lieder über die Untiefen der Lust und die Freuden der Morallosigkeit. Jeder Sänger rauchte während der Show zu einer Flasche Whisky zwei Schachteln Zigaretten, das war gut fiir... weiterlesen in:  Jul 1997

    K.D. Lang – Drag :: WEA