• The WalkaboutsNews, Kritiken, Songs, Alben, Streams und mehr...

  • Springsteen-Bestenlisten sind eine beliebte Disziplin, und auch der ROLLING STONE hat über die Jahre verschiedene Rankings erstellt. Dieses hier stammt von RS-Redakteur Arne Willander und RS-Autor Markus Brandstetter.

    🌇 Die 50 besten Songs von Bruce Springsteen – Bildergalerie und mehr Bruce Springsteen

  • Unsere Galerie der Neuerscheinungen der Woche - wie immer mit Rezensionen, Videos und Streams. Diesmal u. a. mit dabei: ACDC, Led Zeppelin, Coldplay, Lana del Rey, The Lumineers, Flowerpornoes, The Walkabouts, Simple Minds und Dionne Warwick. Dank unserer Kooperation mit rdio kann man hier in die speziell gekennzeichneten Songs reinhören.

    🌇 Neu im Plattenregal: Die Alben vom 16. November 2012 – Bildergalerie und mehr Alben der Woche

  • Unsere Galerie der Neuerscheinungen der Woche - wie immer mit Rezensionen, Videos und Streams. Diesmal u. a. mit dabei: AC/DC, Led Zeppelin, Coldplay, Lana del Rey, The Lumineers, Flowerpornoes, The Walkabouts, Simple Minds und Dionne Warwick.  Nov 2012

    Neu im Plattenregal: Die Alben vom 16. November 2012 und mehr Alben der Woche

  • Am 16. November erscheint via Glitterhouse das erste offizielle Live-Album der Walkabouts. "Berlin" wurde in der Stadt gleichen Namens im C-Club aufgenommen. Wir haben den Song "Long Drive In A Slow Machine" exklusiv zum Download!  Okt 2012

    The Walkabouts: Free Download von „Long Drive In A Slow Machine“ (live in Berlin) und mehr Berlin

  • Frisch erschienen ist die Walkabouts-DVD "Life: The Movie – Collected Films And Clips" - bei uns gibt es den Trailer dazu. Außerdem verlosen wir ein exklusives Backstage-Konzert auf der bald startenden Tour.  Jun 2012

    The Walkabouts: Neue DVD und exklusives Backstage-Konzert gewinnen!

  • Da wollen wir mal hoffen, dass der "Rainmaker Blues" der Walkabouts nicht das angekündigte schöne Wetter ertränkt. Sehen Sie hier unsere ROLLING STONE-Session, eingespielt von Chris Eckman und Carla Torgerson.  Nov 2011

    Neue ROLLING STONE-Session: The Walkabouts spielen „Rainmaker Blues“

  • Eckman & Torgerson stapfen wieder gemeinsam durch die Wüste. Wie so viele der großen amerikanischen Alternative-Bands der 80er- und 90er-Jahre sind auch The Walkabouts irgendwann in einem Zustand erhabener Stagnation angekommen, müde geworden über der eigenen geblähten Kunst. Mit „Travels In The Dustland“ ist ihnen auch nach sechs Jahren Pause... weiterlesen in:  Nov 2011

    The Walkabouts :: Travels In The Dustland

  • Wie so viele der großen amerikanischen Alternative-Bands der 80er- und 90er-Jahre sind auch The Walkabouts irgendwann in einem Zustand erhabener Stagnation angekommen, müde geworden über der eigenen geblähten Kunst. Mit „Travels In The Dustland“ ist ihnen auch nach sechs Jahren Pause nichts Neues eingefallen. Man muss kein Feind traditioneller Songwriter-Musik... weiterlesen in:  Okt 2011

    The Walkabouts :: Travels In The Dustland

  • Wir sprachen mit Chris Eckman und Carla Torgerson von den Walkabouts über ihr neues Album "Travels In The Dustland". Am 13. Januar startet nun die Tour zum Album.  Okt 2011

    The Walkabouts über „Travels In The Dustland“. Ab 13. Januar auf Tour! und mehr Video

  • Am 21. Oktober werden die Walkabouts mit "Travels In The Dustland" ihr erstes Album in sechs Jahren veröffentlichen. Wir haben exklusiv den Clip zu "The Dustlands" samt Erläuterungen des Regisseurs und eine Kurzdoku zum Album.  Okt 2011

    The Walkabouts: Clip zu „The Dustland“, Kurzdoku zum neuen Album

  • Hinter dem Namen L/O/N/G verbirgt sich das gemeinsame Projekt von Walkabout Chris Eckmann und Beat-Bastler Rupert Huber (Tosca). Für den Release von „American Primitive“ (bei uns am 08.04.) haben sie den Titelsong vom slowenischen DJ Aldo Invancic – einem Freund Eckmanns – remixen lassen. Wir haben exklusiv zwei Remixe im... weiterlesen in:  Mrz 2011

    L/O/N/G :: American Primitive

  • Hey, Kids, Rock’n’Roll! Was kriecht denn da für ein fauchendes Monster heran, vor Zorn sprühend, laut und roh? Wer hätte denn so etwas erwartet von der Band aus Seattle, nach 21 Jahren Geschichte und 19 offiziellen Platten mit zuletzt doch meistens gesoftetem Schönklang? Garantiert nicht viele. Auch nicht der amerikanische... weiterlesen in:  Aug 2005

    The Walkabouts – Acetylene

  • Prinzip Hoffnung. Nach „Train Leaves At Eight“ mit halb schwachen Interpretationen europäischer Lieder von Theodorakis bis Distelmeyer ist „Ended Up A Stranger“ mehr als ein Zeichen fortschreitender Rekonvaleszenz bei den Walkabouts. Nicht etwa, dass die kanalisiert ungestümen Kräfte von“5carniger“(1991) oder die nachgerade sakrale Dichte vom halb-sinfonischen „Denis Road“ (1995) zurückgekehrt... weiterlesen in:  Okt 2001

    The Walkabouts – Ended Up A Stranger

  • Man kann inzwischen schon den Überblick verlieren bei dieser Band, selbst wenn Mailorder-Projekte mal außen vor bleiben. Ja, manchmal ertappt sich gar der den Walkabouts prinzipiell Wohlgesonnene (wie ich) bei dem heimlichen Wunsch, Chris und Carla möchten doch mal etwas länger schweigen. Um dann noch einmal ganz tief ins Vakuum... weiterlesen in:  Jul 2000

    The Walkabouts – The Train Leaves At Eight

  • Dies ist die Platte, die wir machen wollten sie aber hätten keinen Grund gefunden, sich dafür zu engagieren. Gibt’s einen besseren Grund, um zu gehen?“ Wohl kaum. Chris Eckman und Carla Torgerson weinen dem Intermezzo der Walkabouts beim hiesigen Ableger eines UK-Majors keine Träne auch. Man ließ die Band nach... weiterlesen in:  Sep 1999

    Ihr kurzes Intermezzo bei einem Major haben die Walkabouts abgehakt. Zurück beim alten Partner, erfand man sich wieder neu und mehr UK

  • Das konnte man schon erwarten – vielleicht sogar in dieser Konsequenz. Angedeutet harten die Walkabouts ihr Faible fürs Orchestrale bereits auf dem letzten Album JDeyü’s Road“. Doch wo sich das Streicher-Ensemble dort noch meist mit der Rolle des icmgon the cahe begnügen mußte, stand es bei JVighttown“ von vornherein im... weiterlesen in:  Jun 1997

    The Walkabouts – Nighttown

  • „Lost Songs And Rarieties“ ist natürlich ein verlockender Untertitel. Auf 18 Tracks verteilt, zeigt sich ein wirklich schöner Querschnitt aus jenen Jahren, in denen die Walkabouts nach und nach meinen Plattenschrank bevölkerten. Gerechterweise muß man sagen, daß es sich tatsächlich um eine feine Ansammlung größtenteils bekannter, jedoch meist nicht auf... weiterlesen in:  Feb 1997

    The Walkabouts – Death Valley Days :: Glitterhouse