Was für ein Augapfel: Ke$ha klaut Bühnenshow der Residents


von

Es musste sich erst ein Residents-Fan in eine Ke$ha-Show in San Francisco verirren, bevor es jemandem auffiel: Die aktuelle Bühnenchoreographie der 1987 geborenen Sängerin zeigt mit Augapfelmasken ausgestattete Tänzer, die damit frappierend an die frühen Residents erinnern. Die bis heute anonym gebliebene Band hatte große Augapfel-Masken, Zylinder und Fräcke seit den Anfangstagen in den frühen 70er Jahren zu ihrem Markenzeichen gemacht.

Angeblich sei die Popsängerin Ke$ha sogar ein Fan der Residents, wie ein Foto beweisen soll, das sie mit Bandshirt zeigt. Die Residents halten dies aber offenbar nicht für eine hinreichende Entschuldigung. In einem Facebook-Kommentar heißt es dazu: „Wieso sollte ein Fan mit ihrer Popularität etwas so offenkundig plagiieren ohne gleichzeitig die Quelle ihrer Inspiration offenzulegen? Siehst mehr danach aus, als hätte sie eine ‚Was-können-sie-schon-dagegen-tun“-Attitüde. Die Band möchte keine Klage einreichen. Man würde es bevorzugen, Anerkennung für 40 Jahre Kreativität zu bekommen.“

Ganz genau gleich ist die Bühnenshow übrigens nicht. So hat man die echten Residents selten beim Polonaise-Tanzen gesehen und auch die Hüte sind eher Melonen als Zylinder: