Kooperation



Schöne Weihnachtstradition: Die Spendenkonzerte der SOS-Kinderdörfer


von

Gerade zu Weihnachten lassen wir das Jahr gern Revue passieren und sind dankbar für das, was wir in unserem Leben haben. Dass es viele Familien und insbesondere Kinder und Jugendliche gibt, denen es weniger gut geht als uns, macht auch nachdenklich und so ist die Bereitschaft groß, etwas zurückzugeben. Die Weihnachtskonzerte der SOS-Kinderdörfer sind da Jahr für Jahr ein hervorragender Anlass für Musikfans.

Hier könnt ihr das diesjährige Konzert mit Max Giesinger und SOS Kinderdörfer noch bis zum 31.12.2022 sehen!

2021: Alice Phoebe Lou spielt digitales Weihnachtskonzert

Mit Unterstützung von Alice Phoebe Lou wurde 2021 bei der Aktion der SOS-Kinderdörfer weltweit finanzielle Unterstützung für die besonders vulnerablen Bewohner*Innen unserer Erde gesammelt. Das Event lag der aus Südafrika stammenden Singer-Songwriterin am Herzen, denn weltweit sind viele Kinder auf Hilfe angewiesen, um Liebe, Geborgenheit und Bildung zu erfahren. Die Devise der von ihr supporteten Spendenaktion lautete daher: Gemeinsam Geld für Kinder in Not sammeln und nebenbei guter Musik lauschen. Dieser besondere Gig konnte ab Sonntag, dem 12. Dezember 2021 um 18:00 Uhr, 72 Stunden lang via YouTube angesehen werden, und wurde auch auf der Website der SOS-Kinderdörfer weltweit sowie auf Rollingstone.de und Musikexpress.de ausgestrahlt.

Helfen auch Sie jetzt mit Ihrer Spende!

Alice Phoebe Lou: Vollblutmusikerin und Weltenbummlerin

Mit „Orbit“ veröffentlichte Alice Phoebe Lou im April 2016 ihr selbst finanziertes Debütalbum. Darin thematisierte sie die Momente, die sie als Straßenmusikerin auf der ganzen Welt erlebte. Der kurz zuvor erschienene Song „Berlin Blues“ handelt von ihren gesammelten Erfahrungen als Künstlerin, aber auch von ihrer Vergangenheit und Kindheit in Kapstadt. Mit dem dazugehörigen Video lieferte Alice Phoebe Lou private Eindrücke, wie sie selbst aufwuchs. Zu sehen sind unbeschwerte Momente eines kleinen Mädchens, das gern singt und die Welt um sich herum erkundet.

Im Laufe der Jahre hat Alice Phoebe Lou ihren Sound immer weiter verfeinert und ihre Stimme als Künstlerin gefunden, wie auch diese Live-Performance von „Witches“ zeigt:

Derzeit lebt die Südafrikanerin in Berlin und ist dort auch des Öfteren live zu erleben. Mit ihrem Album „Glow“ und Liedern wie „Dirty Mouth“, „Dusk“ und „How To Get Out Of Love“ hat sie eingängige Up-Tempo-Tracks, aber auch nachdenkliche, vielschichtige Songs geschrieben.

Das offizielle Video zu „Dirty Mouth“ ist hier zu sehen:

Warum willst du mit diesem Konzert Kindern in Not helfen?

Alice: Da ich in meiner Musikkarriere an einem Punkt angelangt bin, an dem sich die harte Arbeit langsam auszahlt und ich alles über Wasser halten kann, ist der nächste Schritt für mich ganz klar, mehr und mehr Möglichkeiten zu finden, Musik als Mittel zu nutzen, um anderen zu helfen und Menschen für wichtige Anliegen zusammenzubringen. Es ist so wichtig und erfüllend, Kindern in Not auf der ganzen Welt zu helfen, und es ist so schön, Musik als Vehikel für diese Hilfe nutzen zu können.

Was inspiriert Dich an den SOS-Kinderdörfern?

Alice: Es ist eine unglaubliche Organisation, die diesen jungen Menschen und Familien nicht nur einmalig, sondern langfristig und nachhaltig hilft und echte Veränderung bewirkt – anstatt nur oberflächlich etwas zu verändern. Diese Art und Weise, wie sie die Menschen vor Ort ausbilden, um die Arbeit zu leisten und relevante Wege zu finden, um tatsächliche Veränderungen herbeizuführen – das ist es, was mich dazu bringt, die SOS-Kinderdörfer weltweit zu unterstützen, und was mich stolz macht, dies zu tun.

Was ist deine größte Hoffnung für Kinder auf der ganzen Welt?

Alice: Dass die Erwachsenen der Welt sofort handeln und Verantwortung für den Klimawandel übernehmen, der die schwächsten Menschen auf der Welt betrifft und ihnen die Chance auf eine Zukunft nehmen wird. Ich hoffe für sie, dass die führenden Politiker*Innen der Welt über Gier und politische Allianzen hinausschauen und Wege finden, diese Zukunft für die Kinder zu sichern.

Was kann jeder Einzelne tun, um die Situation für Kinder weltweit zu verbessern?

Alice: Möglichkeiten finden, Zeit oder Geld für gute Hilfsorganisationen zu spenden, den Mitgliedern der eigenen Gemeinschaft auf jede erdenkliche Weise helfen, Wege finden, sich für die Umwelt einzusetzen, und sich in Freundlichkeit und Großzügigkeit üben.

Was braucht ein Kind dringend, um gut aufzuwachsen?

Alice: Ein sicheres Zuhause, eine kreative und ausgewogene Erziehung, nahrhaftes Essen und Liebe.

Was würdest Du der 7-jährigen Alice sagen wollen?

Alice: Dass die Welt sich oft dunkel, beängstigend oder überwältigend anfühlt, aber dass es so viele kleine Möglichkeiten gibt, Magie und das Gefühl von Sicherheit zu schaffen.

Die SOS-Kinderdörfer weltweit unterstützen Kinder in Not in 137 Ländern. Auch in Südafrika – der Heimat von Alice Phoebe Lou.

Hilfe, die wirkt – und das nachweislich

Die Welt braucht starke Persönlichkeiten, die in ihrer Kindheit Liebe und Geborgenheit erfahren haben – und diese Erfahrung als Erwachsene weitergeben.

Die SOS-Kinderdörfer weltweit sind ein unabhängiges, nichtstaatliches und überkonfessionelles Hilfswerk für Kinder, das weltweit in 137 Ländern aktiv ist. Die Organisation hat es sich zur Aufgabe gemacht, verlassene und Not leidende Kinder in eine bessere Zukunft zu begleiten und ihnen ein liebevolles Zuhause zu geben. Inzwischen gibt es weltweit 540 SOS-Kinderdörfer und über 2100 weitere Projekte. „Als Kinderhilfswerk tragen wir in armen Ländern zur nachhaltigen Entwicklung von Gemeinden bei: durch Bildungsarbeit und Selbsthilfe-Projekte für Familien. Hinzu kommen Nothilfe-Aktionen nach Naturkatastrophen und in Krisengebieten. Heute kommt unsere weltweite Arbeit über einer Million Menschen zugute: Kindern, Jugendlichen und Familienangehörigen“, berichtet Boris Breyer, Pressesprecher der SOS-Kinderdörfer weltweit.

Spenden an die SOS-Kinderdörfer weltweit kommen an und verbessern die Lebensbedingungen vieler Kinder auf der ganzen Welt.

Aus jedem Euro, der gespendet wird, machen die SOS-Kinderdörfer vor Ort fünf Euro für die Gesellschaft. Denn Hilfe zur Selbsthilfe für Familien und Bildung für junge Menschen sind eine Zukunftsinvestition, von der die Gemeinschaft profitiert. Wie diese Hilfe für die Jüngsten der Welt wirkt, zeigt das Beispiel der kleinen Linh aus Vietnam: Ihr Vater verlor bei einem Verkehrsunfall ein Bein, als das Mädchen noch ein Baby war. Dieser Schicksalsschlag stürzte die Kleinbauernfamilie ins Elend und Linhs Mutter ließ ihr Kind bei ihrem Mann zurück. Die SOS-Kinderdörfer weltweit unterstützen Linh und ihren Vater: So konnten sie sich einen Ochsen anschaffen und damit das Einkommen der Familie entscheidend verbessern. Außerdem erhält Linh Unterstützung beim Schulgeld und mit einem Spezialfahrrad kann ihr gehbehinderter Vater sie zum Unterricht bringen. Das Mädchen besucht inzwischen die sechste Klasse. Linhs Traum ist es, Ärztin zu werden.

Wer die SOS-Kinderdörfer weltweit unterstützt, hilft also, Kinder und Jugendliche so zu stärken, dass sie ihr volles Potenzial ausschöpfen können. Dadurch können sie zu selbstbewussten und engagierten Persönlichkeiten heranwachsen, die als Erwachsene ihre Gesellschaft aktiv mitgestalten.

Spenden Sie jetzt!

2020: Nico Santos spielt exklusives Nikolaus-Konzert für den guten Zweck

Es ist eigentlich kaum möglich, Nico Santos zu entkommen: Der Sänger ist in den vergangenen Jahren mit seinem raffinierten Mix aus HipHop, Soul, R’n’B, Pop und eingängigen Texten auf allen Kanälen zu hören. 2020 spielte er exklusiv mit ROLLING STONE und auf seinem YouTube-Kanal ein Nikolaus-Konzert für einen guten Zweck. Alle Spenden kamen vollständig Kindern und Familien in Not via SOS Kinderdörfer weltweit zugute.

Nico Santos Hit-Single „Rooftop“ lief 2017 auf Spotify wie im Radio rauf und runter (wie auch andere Single-Erfolge: „Unforgettable“, „Safe und „Oh Hello“), mit Kollegin Lena Meyer-Landrut und dem Duett „Better“ eroberte er im letzten Jahr die Charts.

Nico Santos so persönlich wie nie

Aber auch 2020 war wieder ein Santos-Jahr – und das nicht nur, weil er als Juror bei „The Voice Of Germany“ dabei war! Das zweite, selbstbetitelte Album des Sängers erschien im Mai 2020 und dürfte vorläufig sein persönlichstes sein. Der damals 27-Jährige sang von einer großen Liebe, die in die Brüche ging, von Sehnsucht, geteilte Erinnerungen, Eifersucht, Selbstzweifeln, neuen Anfängen. Natürlich gelangen Santos gleich mehrere Chart-Erfolge – das unwiderstehliche „Like I Love You“ und das etwas ruppige „Play With Fire“ zum Beispiel.

Den Blick nach oben gerichtet: Nico Santos

Doch es dominieren vor allem auch nachdenkliche Töne: In „Walk In Your Shoes“ geht es etwa um seinen besten Freund in Jugendtagen, der bei einem Autounfall verstarb. Harter Tobak! Doch Santos weiche, schneidende Stimme, die hörbar seinem Vorbild Michael Jackson folgt, vermittelt dennoch Zuversicht und Wärme.

Inzwischen gibt es das neue Album „Nico Santos“ auch als Special Edition mit neuen Stücken wie der Single „Running Back To You“ mit den DJ-Größen Jensen und Alle Farben.

Exklusiv für Leser des ROLLING STONE stellte Nico Santos zur Festzeit am Nikolaustag gleich mehrere seiner Songs live vor. Zuschauer waren dazu aufgerufen, zum Genuss von Live-Versionen von unter anderem „Play With Fire, „Safe“, „Rooftop“ und „Better“ für Kinder und Familien in Not SOS Kinderdörfer weltweit und damit für den guten Zweck zu spenden.

Michela Morosini
Alea Horst
Universal