Video

„Weißt du denn gar nicht, wie blöd du bist?“: Carolin Kebekus blamiert Neonazis

E-Mail
Video

„Weißt du denn gar nicht, wie blöd du bist?“: Carolin Kebekus blamiert Neonazis

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Auch im Zusammenhang mit der Flüchtlingskrise wird wieder bewusst, dass es in diesem Land eine nicht zu vernachlässigende Minderheit von Neonazis gibt, die mit gewalttätigen Aktionen andere Bürger einschüchtern. Daher sah es Comedian Carolin Kebekus an der Zeit, ihre Meinung zum Thema Rechtsextremismus kundzutun – natürlich auf ihre ganz eigene Art.

Song von Sarah Connor wird zur Anti-Neonazi-Hymne

Für ihre WDR-Sendung „PussyTerror TV“ drehte sie einen Musikclip, in dem sie Neonazis für ihre Dummheit bloßstellte. Aus der Sarah-Connor-Ballade „Wie schön du bist“ wurde so eine unzweideutige Frage an Neonazis: „Weißt du denn gar nicht, wie blöd du bist?“

Begleitet wird das Ganze durch Bilder von rechten Parolen, die vor Rechtschreibfehlern nur so strotzen, und falsch gemalten Hakenkreuzen. Kebekus macht klar, dass man auf Nazis nur auf eine Art reagieren könne: mit Gelächter. „Vom Wutbürger zum Faschist – zu mehr hast du es nicht gebracht. Du wirst verlacht.“

▶️ Carolin Kebekus provoziert als ‚Ghetto-Rebecca‘ mit ISIS-Casting

Am Ende des Clips sind einige rechte Demonstranten zu sehen, die mit einer auf dem Kopf stehenden Deutschlandflagge protestieren. Keine weiteren Worte nötig.

 

 

E-Mail