Meldungen

Robert Fripp: Ich habe kein Angebot abgelehnt für Bowie aufzunehmen

Bowie-Produzent Tony Visconti behauptete, Robert Fripp hätte ein Angebot abgelehnt auf dem kommenden Album "The Next Day" mitzuwirken. Fripp bestreitet die Anfrage.

Entgegen der Behauptung des aktuellen Bowie-Produzentens Tony Visconti wurde Robert Fripp kein Angebot gemacht beim kommenden Album "The Next Day mitzuwirken; daher hätte es auch kein Angebot gegeben, das er hätte ausschlagen können. Das sagte Fripp, ehemals Musiker bei King Crimson und Komponist des legendären "Heroes"-Riffs von Bowie, dem "Guardian".

In einem Interview mit dem US-Rolling-Stone hatte Tony Visconti gesagt, dass Fripp die Mitwirkung an "The Next Day" abgelehnt und darüber in seinem eigenen Blog geschrieben hätte – und seine Blog-Leser das Ganze sowieso als Witz abgetan hätten, da keiner an ein Comeback David Bowies geglaubt habe.

"Nichts hatte mich erreicht, keine Anfragen", schreibt Fripp nun in seinem Blog. "Meine Verbindung zu David und Tony ist ein Höhepunkt meines Lebens, nicht nur meines musikalischen Lebens. Ich würde es sehr bedauern, wenn ein negativer Eindruck entsteht."

Da Fripp wegen eines Streits mit seiner Plattenfirma beschlossen habe nie wieder Musik zu machen, wäre er, wie er sagte, in einen Konflikt mit seinen eigenen Idealen geraten, würde er selbst für jemanden wie David Bowie wieder aus dem Ruhestand zurück kehren.

Grund des Missverständnisses zwischen Fripp und Visconti könnte ein Blogeintrag aus dem Oktober 2011 sein, in dem Fripp von einem Traum schrieb, in dem Bowie an neuen Songs arbeitet. Und das sei dann falsch verbreitet worden.



Bleiben Sie informiert über alle wichtigen Musik-Themen. Einfach den Rolling Stone Newsletter bestellen.



David Bowie. Track-by-Track-Preview von "The Next Day": 'Dark and sexy"

Unsere Kollegen vom US-Rolling-Stone trafen Tony Visconti, der das kommende David-Bowie-Album "The Next Day" produziert hat. Visconti spricht über die Platte Track by Track.

Tags: David Bowie / neues Album / The Next Day / Track by Track / Where are we now

David Bowie: das Geburtstags-Konzert zum 50.

Sonic Youth, Lou Reed, Robert Smith, Frank Black, Billy Corgan: Sie alle spielten mit Bowie bei dessem 50. Geburtstag im New Yorker Madison Square Garden

Tags: 50. Geburtstag / David Bowie / Fotos / Konzert / New York

Schwänzer! Diese Künstler erschienen nicht zu ihrer Aufnahme in die 'Rock and Roll Hall Of Fame'

Van Morrison, Axl Rose, Diana Ross … alle hatten sie etwas Besseres zu tun.

Tags: Rock and Roll Hall Of Fame / Van Morrison

A A A
Kommentar schreiben
 
*
 
*
captcha *

* Pflichtfeld