Meldungen

Obamas Amtseinführung: Beyonce singt die US-Nationalhymne und kämpft mit der bösen Technik

Bei den Feierlichkeiten zu Barack Obamas zweiter Amtseinführung sang Beyoncé Knowles mit einer Interpretation von "The Star-Spangled Banner".

Da wird selbst einer Beyoncé Knowles schlecht: Man singt die Nationalhymne bei der Amtseinführung eines US-Präsidenten ja auch nicht alle Tage. So wirkt sie – dem Video zu urteilen nach – ein wenig nervös. Besonders doof, wenn man Problemchen mit der Technik hat. Barack Obama, der mit der voluminösen Stimme der Sängerin in seine zweite Amtszeit überführt wird, stört das nicht im Geringsten. Und trotz Herumzupfen an ihren Ohrstöpseln hat sie ihren Job ja auch sehr schön gemacht.

Auch James Taylors Interpretation von "America The Beautiful" und Kelly Clarksons "My Country 'Tis Of Thee" waren Berichten zufolge sehr gelungen.

Heute wird die Zeremonie mit Auftritten von Alicia Keys, Usher, Soundgarden, Stevie Wonder und fun. fortgesetzt.



A A A
Kommentar schreiben
 
*
 
*
captcha *

* Pflichtfeld