5600 verformte Schallplatten als grandiose Installation: Live-Talk mit Gregor Hildebrandt – am Dienstag in Berlin


von

Vinyl-Kunst, Kassetten-Chaos und Cures Robert Smith: Am Dienstagabend, 25. März 2014, geht es in der von ROLLING STONE präsentierten Talkshow „Livekritik & Dosenmusik“ um die Verbindung zwischen Pop und Kunst. Gast im Roten Salon der Berliner Volksbühne ist der als leidenschaftlicher Platten- und Kassetten(!)-Sammler bekannte Künstler Gregor Hildebrandt.

Nach der Schauspielerin Meret Becker und der Modedesignerin Claudia Skoda sitzt dieses Mal einer der aufregendsten jungen Künstler des Landes in unserer Podiumsrunde. Bei seiner letzten Ausstellung in Berlin türmte Hildebrandt 5600 verformte Schallplatten zu einer grandiosen Installation, Stephan Eicher komponierte ein Lied dazu. Gerne arbeitet er auch mit Tonbändern und Kassettenhüllen.

Wie immer hören wir am Dienstagabend aktuelle und auch andere Musik, die damit in irgendeiner Beziehung stehen könnte. Unter anderem am Start sind Videos und Songs von Jan Delay, Laibach, The Cure, Iggy Azalea, Swans, Miss Platnum. „The Figurehead“ von The Cure soll übrigens zur Gallionsfigur des Abends werden, kündigt Hildebrandt an. Wir sind gespannt!

ROLLING STONE präsentiert „Livekritik und Dosenmusik“ am Dienstag, 25.03., 21 Uhr, Roter Salon der Volksbühne Berlin. Mit Jens Balzer, Tobi Müller, Sebastian Zabel. Gast: Gregor Hildebrandt.

Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz
Roter Salon
Linienstraße 227
Berlin

>>> Tickets     

Livekritik und Dosenmusik am Dienstag, 25. März, 21 Uhr, im Roten Salon der Volksbühne Berlin, Eintritt 6 Euro