Toggle menu

Rolling Stone

Back to top Share
Artikel teilen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Whatsapp
  • Email
Search

A-ha stehen vor Comeback, Plattenfirma bringt sich in Stellung

Kommentieren
0
E-Mail

A-ha stehen vor Comeback, Plattenfirma bringt sich in Stellung

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

>>> Studie: die zehn eingängigsten Popsongs seit 1940.

A-ha stehen vor einem Comeback. Auf einer Pressekonferenz wollen Morten Harket, Pal Waktaar und Magne Furuholmen am Mittwoch (25. März) Neuigkeiten verbreiten. Motto: “A-ha has something to say”.

Dazu wird die Band in die norwegische Botschaft in Berlin laden. Dort wollen die Musiker “über die Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft” sprechen. Mit im Bunde sind auch die Plattenfirma Universal, die Konzertagentur Peter Rieger sowie die ProSiebenSat1 Group – das sieht also nach baldigem Album, einer Tour sowie Fernsehauftritten aus.

Überraschend kommt die mögliche Ankündigung eines Comebacks allerdings nicht. Nach ihrer “Ending On A High Note”-Tour hatten A-ha sich zwar 2011 aufgelöst. Im Dezember 2014 kündigte das Trio dennoch an, in diesem Jahr bei “Rock in Rio” in Brasilien aufzutreten. Dort feierten die Musiker 1991 den größten Auftritt ihrer Karriere, vor offiziell 195.000 Zuschauern.

Kommentieren
0
E-Mail

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel