Spezial-Abo

‚And The Pain Was Enough‘: Die Peanuts mit Smiths- Songtexten


von

„Sing Me To Sleep, I Don’t Want To Wake Up On My Own Anymore“. Zu wem würden diese Zeilen besser passen als zu einem Menschen mit Grübelzwang, wie Morrissey einer ist? Na, zu Charlie Brown mindestens genauso gut. Das dachte sich auch Lauren LoPrete. Ein The-Smiths-Poster von Dave Flores mit Peanuts-Optik von 1986 gab der Grafikdesignerin aus Oakland die Inspiration zu einem neuen Projekt, das sie jetzt auf Tumblr ausgestellt hat. ‚Charming Charlie’ nennt LoPrete ihre Comics, in denen sie den Peanuts von Charles M. Schultz The-Smiths-Songtexte als Sprechblasen verpasst hat.

„Did I ever tell you by the way I never did like your face“, gesteht die mürrische Lucy van Pelt nach dem Vorbild des Songs ‚You ve got everything now’ ihrem Freund Charlie Brown, der im Comic mit den Worten Morrisseys selbst sein Leben resümiert: What a terrible mess I’ve made of my life.

Sein Beagle Snoopy gibt dem Text zu Half a person eine völlig neue Bedeutung:Call me morbid, call me pale, I’ve spent too long on your trail, far too long Chasing your tail. Snoopy, was redest Du denn da?


Aktuelle Kinovorschau: Film-Highlights im August und September 2018

Wer mal eine Pause braucht vom ewigen Netflixen, ist hier genau richtig: Wir schicken Sie ins Kino. Neuerscheinungen im endenden August und beginnenden September gibt es nämlich einige. Im Kino ab dem 16.08. So was von da Oskars Musikclub in einem leerstehenden Krankenhaus auf der Reeperbahn in Hamburg muss schließen, der Geldeintreiber macht Druck und Mathilda will Aufmerksamkeit. Um über die Fülle seiner Probleme nachzudenken, bleibt aber zwischen Abrissparty und Beziehungen kein Raum. Eine Silvesternacht der ganz einmaligen Art: Oskars Leben am Abgrund. Tief unten die Kaputtheit der Welt. Trailer https://www.youtube.com/watch?v=Olt8TSrBlGs Im Kino ab dem 23.08. Gundermann In der Nachwendezeit schreibt…
Weiterlesen
Zur Startseite