Suzanne Vega


Suzanne Vega im Überblick:

08.09.2022:  Die Queen ist verstorben, mit 96 Jahren. Wir blicken auf das Leben der britischen Monarchin zurück – mit Songs, die berühmt oder berüchtigt sind. in Queen Elizabeth II. ist tot: Songs über die Queen

23.02.2022:  Ein Riff für die Ewigkeit - 50 Jahre „Smoke On The Water von Deep Purple, Mitski, der fast perfekte Indie-Pop-Star, The Weather Station - die Band der Stunde, die Geschichte hinter „Der Pate“. in ROLLING STONE im März 2022 – Titelthema: Deep Purple

31.01.2022:  Philip Glass vereint, bewundernswert offen für die verschiedensten Stile und musikalische Genres, seit Jahrzehnten mit unerschöpflichem Arbeitseifer das Einfache und Komplizierte. Eine Würdigung zum 85. Geburtstag. in Philip Glass: Meister der unverwechselbaren Direktheit

17.11.2020:  1987 war ein wichtiges Musikjahr. Prince, Springsteen, Jackson, U2 – aber auch Pixies, Smiths, Public Enemy und Dinosaur Jr.: Einige Meisterwerke aus Mainstream sowie Underground erblickten vor 30 Jahren das Licht der Welt. Ein Überblick. in Klasse von '87: War 1987 das beste Musikjahr aller Zeiten?

26.08.2020:  Jimi Hendrix' letzte Reise, Conor Obersts heftiges Bright-Eyes-Comeback, wie Pink Floyds „Wish You Were Here“ entstand und ein Porträt der Songwriterin der Stunde: Fenne Lily. in ROLLING STONE im September 2020 – Titelthema: Jimi Hendrix

21.11.2019:  Wie mit Suzanne Vega, den Remix-Beats von DNA und „I’ve Been Thinking About You“ von Londonbeat die 90er-Jahre begannen in Eric Pfeils Pop-Tagebuch: In Tom’s Diner, nachts

26.10.2017:  Durch „Mad Men“ wurde Elisabeth Moss weltberühmt. Inzwischen ist sie eine der gefragtesten und vielseitigsten Schauspielerinnen jenseits des Mainstream-Kinos. in Aus „MOVIES“: Elisabeth Moss - auf der Suche nach Unglück

23.03.2016:  Yeasayer wagen sich auf musikalisches Neuland, Laura Gibson macht ihr bisher bestes Album, Allen Stone befreit Soul vom Bombast des Zeitgeists – und Bill Pritchard legt ein beseeltes Spätwerk vor. Die besten neuen Songs für den April finden Sie auf unserer Heft-CD. in Im neuen ROLLING STONE: CD New Noises „Penny Royal Tea“

02.10.2015:  25 Fakten zu Musikern, Songs, Filmen und Schauspielern, die sich mit dem geteilten Deutschland und der Wiedervereinigung auseinandergesetzt haben. in Bowie, U2, Wenders: 25 Fakten zum geteilten Deutschland und der Wiedervereinigung

21.08.2015:  Vor vier Jahren lieferten sie den schönsten Sommerhit und verschwanden. Nun ist das Frauenduo mit dem Jungsnamen endlich zurück. Hat sich das Warten gelohnt? in Von Karrierewegen und Schreibprozessen: Das Damen-Duo Boy ist mit neuem Album zurück

17.04.2015:  Im Juli veröffentlicht Giorgio Moroder sein erstes Album seit 30 Jahren, auf dem unter anderem Kylie Minogue und Britney Spears zu hören sind in Britney Spears covert Suzanne Vegas "Tom's Diner" auf dem neuen Album ‚Déjà Vu’ von Giorgio Moroder

16.04.2015:  Manche sahen in ihr die puristische Folk-Elfe, andere nur eine weitere britische Songschreiberin. Doch dann ging LAURA MARLING nach Kalifornien und lebte noch einmal den Traum vergangener Hippie-Tage – bis sich die Utopie als Trugbild entpuppte. Sie ließ sich den Kopf scheren – und kehrt mit einer der besten Platten der vergangenen Jahre zurück in Laura Marling im ROLLING-STONE-Porträt: Schneid dir die Haare, bevor du verbrennst!

Reviews zu Suzanne Vega


  • Suzanne Vega - „Gypsy“

    Die Kalifornierin, die es wohl in der Schuld haben dürfte, dass zahllose junge Eltern ihre Kinder Ende der 80er „Luka“ tauften, befindet sich gerade auf US-Tour, um sich auf akustische Art und Weise mit ihrem Gesamtwerk zu befassen. Das hat sie zuvor schon im Studio getan: Für ihre 4-CD-Reihe „Close-up“ spielte sie ihre liebsten Songs […]

  • Suzanne Vega - Live At Montreux

    im letzten Jahr spielte sie mit einem präzisen Trio beim Festival in Montreux und entfaltete den nicht gealterten Zauber von „Gypsy“, „Left Of Centre“, „Marlene On The Wall“, „Luka“ „Tom’s Diner“ (a capella mit dem Publikum), „Solitude Standing“, „In Liverpool“. 20 Jahre sind seit Suzanne Vegas lupenreinem Debüt vergangen, und vergessen sind die meisten Sängerinnen, […]

  • Suzanne Vega - Retrospective

    Ein Rückblick zu einer Zeit, da von Suzanne Vega nicht mehr die Rede ist. Dabei hat die Songschreiberin mindestens vier ausgezeichnete Alben gemacht, die hier freilich auf „Tom’s Diner“, „Luka“, „In Liverpool“ und „Blood Makes Noise“ und einige weniger offenkundige Meisterleistungen reduziert werden. Besser die Platten selbst hören. (Polydor)

  • Suzanne Vega - Nine Objects Of Desire

    Große Suzanne Vega auf leichten Sohlen, mit leisen Tönen. Mit ihrem mittlerweile vierten Album kehrt die Songwriterin nach einer längeren, (zumindest was ihrer Plattenveröflentlichungen angeht) Pause zurück. Seit 1985, mit dem Erscheinen ihres Debüts, ist sie gefeierte Meisterin des filigranen Kunstsongs, seltsamer Zwischenzeiten und zarter Stimmgewalt. Jede Sängerin und ambitionierte Songschreiberin, die in den letzten […]