ROLLING STONE-Ausgabe 07/2019 MIT EXKLUSIVER PHIL COLLINS 7-INCH SINGLE

Artwork-Debüt bei Hot Chip: 501 verschiedene Farben, neue Drucktechnik, jedes Exemplar ein Unikat

Gerade erst verkündeten Hot Chip den Release ihres sechsten Albums „Why Make Sense?“ für den 15.05. und boten den ersten Song „Huarache Lights“ inklusive Musikvideo im Stream an, nun liefern sie schon ein nächstes Detail: ein besonderes Artwork.

Hierfür verwendeten sie eine „einzigartige Drucktechnik, die zuvor niemals verwendet wurde“, wie sie selbst sagen. Denn: das Album-Cover wird mit 501 verschiedenen Farben auffahren. Was bedeutet, dass jedes einzelne Album ein eigenes einzigartiges Artwork haben wird, sowohl auf der CD als auch der LP.

Einen ersten Ausblick auf das Design von Nick Relph bietet das nachfolgende GIF.

Kooperation

why make sense


Die besten Konzeptalben aller Zeiten: The Who - „Quadrophenia“

Der alles überwältigende Song kommt am Schluss. Regen prasselt, als die ersten Klavierakkorde zu „Love, Reign O’er Me“ einsetzen, dieser Sehnsuchtshymne adoleszenter Jugendlicher, zu der im Jahre später gedrehten Kinofilm (mit Sting!) der Held, ein Mod namens Jimmy, von der Klippe ins Open End springt und sein Scooter zerschellt, während er auf dem Doppelalbum mit einem Bötchen aufs Meer hinausrudert, was natürlich ein bisschen weniger offensichtlich ist. Für „Quadrophenia“ sprechen vor allem drei Argumente: Die Mod-Kultur, die schönste Jugendkultur aller Zeiten; ihre Musik (Northern Soul) war so hitzig wie ihre Tänze elegant und ihr Styling (Parkas, Ponys, enge Anzüge, Mädchen…
Weiterlesen
Zur Startseite
Kooperation