Band vor Gericht: Glenn Danzig klagt gegen The Misfits und geht leer aus

Zwischen Glenn Danzig und seiner ehemaligen Band The Misfits tun sich Abgründe auf: Wegen angeblicher heimlicher Merchandise-Deals, ergo Vertragsverletzungen, zog Glenn Danzig seine ehemalige Band The Misfits im April vor Gericht.

Danzig wollte Only auf die Erstattung eines fünfstelligen Betrages verklagen, da dieser beispielsweise Absprachen mit Hot Topic ohne sein Wissen geführt hatte – die in den USA sehr prominente Ladenkette ist vor allem bei Jugendlichen beliebt, die sich einem alternativen Look verschrieben haben.

Wie Ultimate Classic Rock berichtet, soll seine Klage jetzt allerdings zurückgewiesen worden sein. Das Gericht entschied zugunsten des Ex-Bandkollegen Jerry Only, gegen welchen sich die Klage hauptsächlich richtete. Allerdings, so stellte Richter Gary Klausner fest, habe Only den 1994 geschlossenen Vertrag zu keiner Zeit verletzt. In diesem heißt es nämlich, dass beide Parteien ihre Misfits-Rechte unabhängig von einander vermarkten dürfen.

Danzig geht dementsprechend leer aus. Hätte ja klappen können.


Schon
Tickets?

Die besten Songs aller Zeiten: „Paint It Black“ von den Rolling Stones

Brian Jones spielte die gespenstische Sitarmelodie bei der Session zu diesem Klassiker, 1966 in Los Angeles. Bill Wyman steuerte die Klezmer-artige Orgel bei, die Studiolegende Jack Nitzsche das Zigeunerklavier. „Brian hatte die Gitarre damals fast ganz aufgegeben“, erinnerte sich Keith Richards. „Wenn noch irgendein anderes Instrument rumlag, musste er unbedingt was damit anstellen. Das gab dem Sound viele unterschiedliche Texturen.“ Im Text gibt es weniger Abwechslung: „I look inside myself and see my heart is black/I see my red door and it has been painted black…“ Die ganze Welt ist schwarz, und nicht mal Mädchen im Sommerkleidchen können helfen. Diese…
Weiterlesen
Zur Startseite