Search Toggle menu

BAP: Wolfgang Niedecken erhält „Echo“ fürs Lebenswerk

Das letzte Jahr war für Wolfgang Niedecken von Hochs und Tiefs gezeichnet. Zu seinem 60. Geburtstag veröffentlichte er seine Autobiografie „Für ’ne Moment“, im Sommer reiste er durch die USA und im Herbst musste die geplante BAP-Tour kurzfristig abgesagt werden, da Niedecken einen Schlaganfall erlitt – von dem er sich zum Glück wieder gut erholt hat. Kurz bevor die Tour nun im Mai nachgeholt wird, darf sich Niedecken nun über die Ehrung für sein Lebenswerk freuen.

Die Deutsche Phono-Akademie begründet ihre Wahl damit, dass es sich bei Niedecken um einen „außergewöhnlich vielfältigen Künstler handelt, der als Texter, Komponist, Sänger, Gitarrist und Produzent, aber auch als Maler, Grafiker, politischer Aktivist und Persönlichkeit stets glaubwürdig und authentisch seine Positionen vertritt und dessen sich kontinuierlich weiterentwickelndes Werk eine ungeheure Schaffenskraft widerspiegelt“.

Die „Echo“-Verleihung findet heute Abend in der Messe Berlin statt und wird ab 20.15 in der ARD live übertragen. Als Gastgeberinnen leiten Ina Müller und Barbara Schöneberger durch die Veranstaltung.

BAP – „Verdamp lang her“ (Live in Wolfhagen 2001):


BAP: Wolfgang Niedecken wurde als Junge von einem Priester sexuell missbraucht

In der „Maischberger“-Sendung hat Wolfgang Niedecken von sexuellen Übergriffen erzählt, die er Anfang der 1960er-Jahre in einem katholischen Internat erleiden musste. Ein Pater habe den damals 13-jährigen missbraucht. In der Folge „Missbrauch in der katholischen Kirche: aufklären oder vertuschen?" sprachen neben dem BAP-Sänger auch Claudia Mönius (Autorin), Matthias Katsch (Sprecher des Betroffenenverbands „Eckiger Tisch“) und Christiane Florin (Deutschlandfunk) über das Thema. Niedecken: „Psychoterror“ Niedecken: „Einer der drei Pater war ein pädophiler Sadist. Ich war 13. Wer die Vokabeln nicht konnte, wurde mit dem Stock durchgeprügelt. Dann musste man sich bei ihm auf den Schoß setzen und wurde befummelt. Und dann…
Weiterlesen
Zur Startseite