Freiwillige Filmkontrolle


Bewährungsstrafe für Bushido: Ab jetzt muss er sich benehmen


von

Bushido, der „Gangster-Rapper“, soll erstmals eine Haftstrafe bekommen haben: elf Monate auf Bewährung. Das berichtet der „Stern“ in seiner neuen Ausgabe am Donnerstag. Wie das Blatt erfahren haben will, soll der Musiker einen im Dezember ausgestellten Strafbefehl des Amtsgerichts Tiergarten in Berlin akzeptiert haben.

Als Auslöser des Strafverfahrens gelte ein angeblicher Einbruchdiebstahl in Bushidos Berliner Aquaristik-Geschäft „Into the Blue“. Angeblicher Schaden: gestohlenes Inventar im Wert von 175.000 Euro, dazu Bargeld in Höhe von  185.000 Euro. Ermittler wie Versicherung seien beim von Bushido geltend gemachten Schaden skeptisch geworden, da die vermeintlichen Einbruchsspuren dürftig gewesen seien.

Staatsanwaltschaft ermittelte

Im November 2015 wurde das Anwesen des Musikers in Berlin-Lichterfelde durchsucht, ebenso dessen Villa in Kleinmachnow. Die Staatsanwaltschaft ermittelte wegen Betrugs.

Am 16. Dezember dann der Strafbefehl, dazu eine Geldstrafe. Wie der „Stern“ mutmaßt, soll Bushido keinen Einspruch gegen den Strafbefehl eingelegt haben. Die Strafe sei bereits rechtskräftig.


Die 30 meistverkauften Singles aller Zeiten

Meistens ist es doch immer und immer wieder derselbe Song, der uns nicht aus dem Kopf geht. Und die meisten Ohrwürmer stehen definitiv in unseren Top 30 der meistverkauften Singles aller Zeiten. Was wir Ihnen schonmal verraten können: Mit dabei sind Cher und Village People, außerdem ein japanischer Song und The Beatles  – überraschend weit unten und zu finden im zweiten Teil. Auf der finalen Seite wird es dann ziemlich spannend wer von Elvis, Bing Crosby oder Celine Dion das Rennen macht! Achtung, Ohrwurmgefahr! Damit Sie nichts verpassen hier ein Hinweis: Die Galerie besteht aus drei Teilen, durch die Sie…
Weiterlesen
Zur Startseite

3 Monate ROLLING STONE nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €