Highlight: Diese berühmten Persönlichkeiten haben (angeblich) das Asperger-Syndrom

Bob Dylan: „The Complete Album Collection Vol.1“ erscheint am 1. November

Am 1. November erscheint mit „The Complete Album Collection Vol.1“ eine umfassende Kompilation des Opus von Robert Allen Zimmerman alias Boy Dylan. Die CD-Sammlung enthält 35 Studioalben (vom selbstbetitelten Debüt von 1962 bis zum 2012er „Tempest“), sechs Live-CDs und zwei Raritäten-Platten („Side Tracks“). Die „Bob Dylan Complete Album Collection Vol. 2″, die für nächstes Jahr geplant ist, soll die komplette Bootleg-Reihe beinhalten. Zuletzt erschien aus dieser Serie eine Deluxe-Fassung von „Self Portrait“.

Den vollständigen Inhalt der Box finden Sie hier. Ab 18. Oktober ist Dylan übrigens auf Deutschland-Tour.

Studio-Alben

„Bob Dylan“ (1962)

„The Freewheelin‘ Bob Dylan“ (1963)

„The Times They Are a-Changin’“ (1964)

„Another Side of Bob Dylan“ (1964)

„Bringing It All Back Home“ (1965)

„Highway 61 Revisited“ (1965)

„Blonde on Blonde“ (1966)

„John Wesley Harding“ (1967)

„Nashville Skyline“ (1969)

„Self Portrait“ (1970) – Remaster

„New Morning“ (1970)

„Pat Garrett & Billy the Kid“ (1973) – Remaster

„Dylan“ (1973) – Remaster

„Planet Waves“ (1974)

„Blood on the Tracks“ (1975)

„The Basement Tapes“ (1975)

„Desire“ (1976)

„Street Legal“ (1978) – Remaster

„Slow Train Coming“ (1979)

„Saved“ (1980) – Remaster

„Shot of Love“ (1981)

„Infidels“ (1983)

„Empire Burlesque“ (1985) – Remaster

„Knocked Out Loaded“ (1986) – Remaster

„Down in the Groove“ (1988) – Remaster

„Oh Mercy“ (1989)

„Under the Red Sky“ (1990) – Remaster

„Good as I Been to You“ (1992) – Remaster

„World Gone Wrong“ (1993) – Remaster

„Time Out of Mind“ (1997)

„Love and Theft“ (2001)

„Modern Times“ (2006)

„Together Through Life“ (2009)

„Christmas in the Heart“ (2009)

„Tempest“ (2012)

Live-Alben

„Before the Flood“ (1972)

*„Hard Rain“ (1976) – Remaster

*„Bob Dylan at Budokan“ (1979) – Remaster

*„Real Live“ (1984) – Remaster

„Dylan & the Dead“ (1989)

„MTV Unplugged“ (1995)

„Side Tracks“

„Baby, I’m in the Mood for You“

„Mixed-Up Confusion“

„Tomorrow Is a Long Time“ (live)

„Lay Down Your Weary Tune“

„Percy’s Song“

„I’ll Keep It with Mine“

„Can You Please Crawl Out Your Window?“

„Positively 4th Street“

„Jet Pilot“

„I Wanna Be Your Lover“

„I Don’t Believe You (She Acts Like We Never Have Met)“ (live)

„Visions of Johanna“ (live)

„Quinn the Eskimo“

„Watching the River Flow“

„When I Paint My Masterpiece“

„Down in the Flood“

„I Shall Be Released“

„You Ain’t Goin‘ Nowhere“

„George Jackson“ (akustische Version)

„Forever Young“

„You’re a Big Girl Now“

„Up to Me“

„Abandoned Love“

„Isis“ (live)

„Romance in Durango“ (live)

„Caribbean Wind“

„Heart of Mine“ (live)

„Series of Dreams“

„Dignity“

„Things Have Changed“


Rolling Stones: Alte Aufnahmen auf YouTube veröffentlicht – doch kurze Zeit später wieder entfernt

Kurz vor der Jahreswende am 31. Dezember 2019 wurden auf einem YouTube Account mysteriöse Aufnahmen der Rolling Stones hochgeladen. Nur wenige Stunden später waren sie jedoch wieder offline. Kurz vor 0 Uhr tauchten auf dem Account 0969RSTÄ01 insgesamt 75 verschiedene live Aufnahmen und alternative Takes von bekannten Songs der Band auf. Jetzt stellte sich wohl heraus, dass es sich bei dem Account um den Musikverlag ABKCO handelt. Ersichtlich wurde dies aus der vom Account hinterlegten E-Mail Adresse. ABKCO Records besitzt die EU-Rechte von vielen alten Aufnahmen der Rockband, einige von ihnen wurden nun 50 Jahre alt. Deswegen spekulierte jetzt unter anderem…
Weiterlesen
Zur Startseite