BootBooHook: Zwischen Schäfchenwolken und Wiese (24. bis 26. August)

E-Mail

BootBooHook: Zwischen Schäfchenwolken und Wiese (24. bis 26. August)

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Das BootBooHook ist das Hausfestival des Hamburger Indielabels Tapete Records. Seit drei Jahren trifft hier der Festivalbesucher in kleinem Rahmen auf ein buntes Musikprogramm, zusammengestellt aus den besten Labelhausbands und nationalen und internationalen Freunden. Fand das Festival bis jetzt auf dem Hannoveranischen Faust-Gelände statt, wurde für dieses Jahr eine neue Location gewählt, auf der rund 5000 Besucher Platz finden werden – und wo man endlich auch noch nach 23 Uhr feiern darf. Wie es sich für ein Festival gehört, kann natürlich auch gecampt werden, doch ist das Gelände so mit dem öffentlichen Nahverkehr verknüpft, dass man problemlos täglich hin und her fahren, oder auch nur einmal einen Nachmittag vorbeischauen kann.

Das Line-up überzeugt dieses Jahr neben den Headlinern The Whitest Boy Alive, Tocotronic und Boy auchwieder mit vielen kleinen Appetithappen, wie Dear Reader, Super 700 oder Moritz Krämer. Und oben auf ein wahrlich historisches, wenn auch trauriges Ereignis: die fünf Herren von Superpunk werden in Hannover endgültig “Ciao, Bye Bye, Servus” sagen. Wenn das nicht schon Grund genug ist!

Infos: www.bootboohook.com

Vom: 24. bis zum 26. August

Mit: The Whitest Boy Alive, Tocotronic, Boy, of Montreal, Whomadewho, Ja, Panik, We Have Band, Fehlfarben, Bratze, Dear Reader, Palais Schaumburg, The Hundreds In The Hands, Niels Frevert, Superpunk, Gravenhurst, To Rococo Rot, Casiokids, Isbells, Ira Atari, Reptile Youth, Jens Friebe, Moritz Krämer, The Touch, Super700, Locas In Love, Wolke, Hans Nieswandt, Next Stop: Horizon, Tarwater, Sølyst, Die Vögel, French Films, Junior High, Me And Cassity, Blaudzun, Ecke Schönhauser, Like A Stuntman, Camera, Striving Vines, Frames, beatpoeten, Orph, Kjng Kong Kicks

Für: Hamburger Schüler, Wiesenchiller, Jutebeutelträger, Indie-Connaisseure

Bisher bei und vorgestellt:  Hurricane/Southside, Immergut, Maifeld Derby, Orange Blossom, Dockville, Roskilde

Boy – “Drive Darling”

Whomadewho – “Keep Me In My Plane”:

Bratze – “Die auswendigen Muster”:

E-Mail

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel