Boykott beendet: Bald ist Ärzte-Musik bei Streamingdiensten verfügbar


Die Ärzte und Streaming waren bisher eine Beziehung für sich, eine angespannte. Als Spotify vor einigen Jahren die Musik ohne Erlaubnis der Band zur Verfügung stellte, drohte das Trio mit rechtlichen Konsequenzen. Seitdem war der Ärzte-Katalog nur über den herkömmlichen käuflichen Weg verfügbar.

Sänger Farin Urlaub kommentierte das Phänomen Streamingdienste in einem Interview mit: „Wenn ich jemandem etwas schenken möchte, dann mache ich das persönlich“.

Ärzte-Streaming ab 16. November

Der Boykott wird aber schon bald aufgehoben: In Zukunft wird der komplette Katalog des Trios auf Spotify, Amazon Prime und Deezer verfügbar sein – alles an Material, bis auf die von der Bundesprüfstelle indizierten Alben „Ab 18“ und „Die Ärzte“.

Bei allen drei Streamingdiensten ist der 16. November als Erscheinungsdatum angesetzt, pünktlich zur Veröffentlichung der Seitenhirsch-Megabox.

Ob die Alben auch bei Apple Music verfügbar sein werden, ist noch nicht klar. Da das Trio auf seiner offiziellen Webseite schreibt, dass ihre Musik bald auf „allen“ Plattformen verfügbar sein wird, ist dies zu vermuten.

Die Ärzte haben für das kommende Jahr ihr Live-Comeback angekündigt. Die Spaßrebellen treten in Deutschland exklusiv beim Rock am Ring und Rock im Park auf, zuvor machen sie eine umfassende Tour im europäischen Ausland.


Die Ärzte lesen zur Rettung Berliner Clubs aus Cartoon „Didi & Stulle“

Bela B. und Farin Urlaub von Die Ärzte lesen ohne Rod und - derzeit nicht anders möglich - ohne Live-Publikum im Berliner Club SO36 aus „Didi & Stulle“, dem bekannten Cartoon des Berliner Comic-Künstlers Fil, der seit 1997 in der Stadtzeitschrift „Zitty“ zu lesen ist. Der Eintritt zur exklusiven Ausstrahlung der Lesung ist freiwillig und in der Höhe frei wählbar. Es gilt aber: Viel hilft viel. Alle Eintrittsgelder kommen Berliner Livekonzert-Clubs zu Gute, die Corona-bedingt geschlossen haben und derzeit um ihre Existenz kämpfen. https://www.youtube.com/watch?v=-liOAMrpZqo Die ganze Lesung gibt es HIER zu sehen Über die Spendenplattform „betterplace“ können zudem weiterhin Gelder…
Weiterlesen
Zur Startseite