Calexico im Videoportrait: „Who are these white guys?“


von

Um dem Alltagstrott im heimischen Arizona zu entfliehen, reisten Calexico für ihr siebtes Album „Algiers“ nach New Orleans, wo sie sich wieder einmal auf die Spurensuche nach (latein-)amerikanischen Musikstilen begaben. So erzählt „Algiers“ auch von den Sicksalen kubanischer und mexikanischer Emigranten.

Im Interview mit unserem Magazin erklärte uns John Convertino, warum das Album einen solch epischen Klang und lyrisch einen bisweilen geradezu filmisch anmutenden Duktus hat: „Unser letztes Album, ‚Carried To Dust‘, liegt ja vier Jahre zurück, vier Jahre Lebens- und Berufserfahrung. Wir haben in der Zeit Filmscores geschrieben, zum Beispiel für ‚The Guard‘, mit dem phänomenalen Brendan Gleeson, und für die Dokumentation ‚Flor de Muertos‘ und den mexikanischen Zirkusfilm ‚Circo‘, in denen es um die Entwicklung entlang der mexikanischen Grenzen geht. Vermutlich haben wir uns dadurch diese filmisch-atmosphärische Seite erspielt.“

Zur Einstimmung auf ihre Show auf dem Rolling Stone Weekender haben wir hier noch einmal den vollständigen Albenstream und eine schöne Videodokumentation über die Entstehung des Albums. Viel Spaß damit!

Calexico – Algiers by City Slang

Und hier das Video:

Hier finden Sie unsere Themenseite zum Rolling Stone Weekender 2012.

Alle Infos zu Tickets und Preisen finden Sie hier.