Coachella 2014: Überraschungsauftritte von Beyoncé, Jay Z und Gwen Stefani


von

Das kalifornische Coachella Music and Arts Festival ist schon länger nicht nur für sein buntes Line-Up, sondern auch für seine Überraschungsauftritte bekannt – so brachten Phoenix letztes Jahr beispielsweise R. Kelly als Gastsänger mit, Jay Z wiederum holte 2010 Beyoncé auf die Bühne. Auch 2014 gab es wieder einige Überraschungen:

Beim Konzert von Pharrell Williams hofften viele ja darauf, dass Daft Punk mit ihm spielen würden. Diese Hoffnung enttäuschte Williams, machte es aber mit einem Staraufgebot an Gästen wieder gut. Als erstes holte der Sänger und Produzent Nelly auf die Bühne, dessen Song „Hot in Herre“ von Williams‘ Produzentenduo The Neptunes stammt. Danach hatte Busta Rhymes einen Gastauftritt, ehe Snoop Dogg auf die Bühne kam, um die gemeinsamen Songs „Beautiful“ und „Drop It Like It’s Hot“ zu performen. Nach Snoop kam Diplo – und gegen Ende des Sets hatte auch Gwen Stefani mit dem Song „Hollaback Girl“ ihren Spot. Danach gab es mit „Get Lucky“ und „Happy“ den Höhepunkt von Williams‘ Set.

Auch US-Rapper Nas ließ sich nicht lumpen: Beinahe sein ganzes 1994-er Album „Illmatic“ gab er zum Besten, holte Jay Z auf die Bühne – und auch P Diddy (wahlweise auch Puff Daddy, Diddy oder Sean Combs) beehrte das Set. Jay Z besuchte das Festival gemeinsam mit Ehefrau Beyoncé Knowles, die wiederum als Gaststar beim Konzert ihrer Schwester Solange mit dabei war.

Sehen Sie hier ein Video von Solange und Beyoncé Knowles: